Neue Farben für Triumph Bonneville

Überarbeitung der Crusier und Klassiker

Neue Farben für Triumph Bonneville
Neue Farben für die Triumph Bonneville. © Triumph

Triumph wertet eine Vielzahl seiner Modelle auf. So erhält beispielsweise der Klassiker Bonneville neben einer neuer Zweifarbkombination ein geprägtes Markenlogo am Tank

Der britische Motorradhersteller Triumph wertet seine Cruiser- und Klassiker-Baureihe weiter auf. So sollen neben der neuen Zweifarbkombination Purple-White und einem geprägten Logo am Tank auch überarbeitete Kühlrippen Kunden zum Kauf des Klassikers Bonneville animieren.

Neue Farben auch für Triumph Thunderbird

Neue Farben bekommt auch die Thunderbird verpasst, bei der die Kunden nun auch die Farbtöne Caspian Blue-Phantom und Black und Marble Red Haze wählen kommen. Zudem ist auch bei allen Thunderbirds im neuen Zweifarben-Look ab sofort auch die vordere Radabdeckung zweifarbig lackiert.

Für die Thunderbird Storm und die Scambler ist noch die Farbe Matt Graphite bestellbar. Freunde der Thruxton können ihre Wunschmaschine nun auch im Farbton Brooklands Green lackieren lassen, die laut Hersteller den „typisch britischen Sportsgeist der Sechziger und Siebziger Jahre“ dokumentieren soll, wie der Hersteller mitteilte. Bei den beiden Einstiegscruisern Speedmaster und America wurden die Kühlrippen modifiziert. Die Briten setzen damit ihre Modellüberarbeitung fort. Zuletzt hatte Triumph bekannt gegeben, dass man auch die Daytona 675 überarbeitet.(AG)

Keine Beiträge vorhanden