Toyota präsentiert Van-Ableger des Prius

Europapremiere auf IAA

Toyota präsentiert Van-Ableger des Prius
Der Toyota Prius+ erweitert die Hybrid-Modellpalette © Toyota

Toyota wird auf der IAA Mitte September seinen Hybridklassiker Prius erstmals in Europa als Siebensitzer präsentieren. Gegenüber der Standardversion ist der Prius+ um 15,5 Zentimeter länger.

Den siebensitzigen Van-Ableger seines seine Hybridklassikers Prius will Toyota erstmals in Europa auf der IAA zeigen. Das Auto mit der Extraportion Platz soll Anfang 2012 auf den Markt kommen. Der Name soll Programm sein: Wie das "Pluszeichen" bereits andeutet, bietet der Siebensitzer einen deutlich größeren Innenraum und damit noch mehr Komfort für seine Passagiere. Gegenüber der Standardversion ist er 15,5 Zentimeter länger, 30 Zentimeter breiter und 8,5 Zentimeter höher. Der Radstand ist gegenüber dem konventionellen Kompaktklässler um acht Zentimeter verlängert worden. Das soll Platz in allen drei Sitzreihen schaffen.

Neuanordnung des Hybridstranges

Der Einbau einer dritten Reihe wurde durch die Neuanordnung des Hybridantriebsstrangs ermöglicht, der wie gehabt einen 73 kW/99 PS starken 1,8-Liter-Vierzylinder mit einem 60 kW/82 PS leistenden Elektromotor kombiniert. Die kompakte Lithium-Ionen-Batterie ist jetzt platzsparend im Bereich der zentralen Mittelkonsole zwischen den beiden Vordersitzen zu finden, was Bewegungsfreiheit und Ladevolumen zugutekommen soll. Der CO2-Ausstoß wird laut Hersteller bei unter 100 Gramm pro Kilometer liegen. Die Markteinführung in Deutschland ist für das erste Halbjahr 2012 geplant. (mid)

Vorheriger ArtikelCSU: Keine Mehrkosten durch Pkw-Maut
Nächster ArtikelAutovermieter Sixt verdoppelt Gewinn
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden