Toyota verkauft über fünf Millionen Hybride

In 16 Jahren

Toyota verkauft über fünf Millionen Hybride
Der Toyota Prius ist das meistverkaufte Auto in Japan. © Toyota

Toyota hat zum Ende des ersten Quartals die Fünf-Millionen-Grenze bei den Hybridverkäufen überschritten. Neben 18 weiteren Hybrid-Modellen streben die Japaner eine neue Vorreiterrolle an.

Toyota feiert Hybrid-Jubiläum. Mit Stichtag 31. März 2013 haben die Marken Toyota und Lexus seit dem Start im Sommer 1997 weltweit 5,125 Millionen Hybrid-Fahrzeuge verkauft. Derzeit hat die Toyota Motor Company (TMC) 20 verschiedene Hybrid-Modelle im Angebot, darunter eine Plugin-Version, die in 80 Ländern verkauft werden. In den kommenden drei Jahren sollen 18 weitere Hybridmodelle hinzukommen. Ab 2015 will Toyota dann mit einem Brennstoffzellenfahrzeug eine neue Vorreiterrolle einnehmen.

Toyota spart 12 Milliarden Liter Kraftstoff ein

Dabei war nicht der Prius das erste Hybrid-Fahrzeug des Konzerns, sondern mit dem Coaster Hybrid EV startete Toyota in Japan. Der Prius folgte ein halbes Jahr später und feierte im Jahr 2000 seine Europapremiere. In den 13 Jahren in Europa wurden 544.184 Hybridmodelle abgesetzt, was mehr als zehn Prozent der weltweiten Verkäufe ausmacht.

Dabei haben die Verkäufe in Europa erst in den letzten Jahren an Fahrt zugelegt. Sieben Jahre dauerte es, ehe die 100.000 überschritten wurden. Allein im vergangenen Jahr konnten Toyota und Lexus 109.500 Fahrzeuge mit Hybridantrieb absetzen.

Im ersten Quartal 2013 wurden bereits knapp 39.000 Hybridfahrzeuge in Europa verkauft, ein Anstieg von 82,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Durch den Verkauf der Hybriden hat Toyota laut eigener Angaben weltweit 24 Millionen Tonnen CO2 eingespart, was 12 Milliarden Litern Kraftstoff entspricht. (AG)

Keine Beiträge vorhanden