Toyota Celica kehrt zurück

Premiere in Tokio

Toyota Celica kehrt zurück
Letzte Testfahrten mit Toyota FT-86 II vor der Weltpremiere in Tokio. © Toyota

Toyota kehrt auf das Sportwagenparkett zurück. Bei dem Namen des rund 30.000 Euro teuren 2+2-Sitzers kann es eigentlich keine Alternative geben.

Drei Jahre nach dem Debüt der ersten Studie präsentiert Toyota wieder einen echten Sportwagen. «Wir zeigen die Serienfassung des bislang nur unter dem Projektcode FT-86 bekannten Coupés Ende November auf der Motorshow in Tokio und beginnen im ersten Halbjahr 2012 mit dem Verkauf», sagte Projektleiter Tetsuya Tada bei abschließenden Testfahrten. Nach Informationen aus der Toyota-Deutschlandzentrale in Köln soll der 4,24 Meter lange und 1,27 Meter hohe 2+2-Sitzer voll ausgestattet um die 30.000 Euro kosten.

Baugleiches Modell bei Subaru

Angetrieben wird der FT-86, den es baugleich auch von der Schwestermarke Subaru geben soll, von einem Boxermotor. Der extrem flache und deshalb sehr tief montierte Vierzylinder hat 2,0 Liter Hubraum und kommt auf eine Leistung von etwa 147 kW/200 PS, kündigte Tada an. Damit sei ein Spitzentempo von gut 220 km/h möglich.

Exakte Daten zu Leistung und Verbrauch will Toyota erst bei der Messepremiere des Wagens nennen. Dort wollen die Japaner dann auch den Namen verraten. Allerdings gibt es angesichts der Modellhistorie von Toyota eigentlich keine Alternative: Das Modell wird voraussichtlich Celica heißen. (dpa/tmn)

Keine Beiträge vorhanden