Neues Ausstattungsangebot für den Toyota Aygo

Kein "City" mehr

Der Toyota Aygo ist beim ADAC am besten platziert © Toyota

Toyota stellt die Ausstattungslinien des Aygo um. Anstatt „City“ oder „Club“ können die Kunden beim Kleinstwagen nun zwischen „Cool“ und „Edition“ wählen.

Das Ausstattungsangebot des Aygo hat Toyota zum neuen Jahr neu strukturiert. Fortan wird es das Modell in den Ausstattungslinien "Aygo", "Aygo Cool" und "Aygo Edition" geben, die bisherigen Varianten "City", "Club" und "CoolRed" entfallen. Den Cool gibt es ab 9990 Euro.

Ein Benziner steht zur Verfügung

Zusätzlich zur Basisversion verfügt der Kleinwagen über eine Klimaanlage, ein Audiosystem mit CD-Player, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und elektrische Fensterheber vorn. Der Preisvorteil beläuft sich laut Hersteller auf 1000 Euro. Die Ausstattungslinie Edition bietet das Multimedia- und Navigationssystem "Connect" mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung, USB-Anschluss und eine Schnittstelle für ein iPod. Zusätzlich gibt es Privacy Glas hinten und ein Soundkit mit vier Lautsprechern. Hier ergibt sich ein Preisvorteil von 1400 Euro.

Alle drei Varianten werden von einem 1,0-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor mit 50 kW/68 PS angetrieben. Für die Versionen Cool und Edition gibt es wahlweise ein automatisiertes Schaltgetriebe. (mid)