Falsch getankt: Motor nicht starten

Benzin statt Diesel

Falsch getankt: Motor nicht starten
Was braucht der doch gleich? Benzin oder Diesel? © dpa

Wer häufig mit Leihfahrzeugen unterwegs ist, kennt den Moment der Unsicherheit: Was braucht der doch gleich? Benzin oder Diesel? Wer zur falschen Zapfpistole gegriffen hat, sollte den Motor keinesfalls starten.

Wer versehentlich Benzin statt Diesel tankt, sollte den Motor auf keinen Fall starten. Dann genügt es, wenn das Tankstellenpersonal oder die Straßenwacht das Benzin absaugt, teilt der ADAC in München mit. Lässt der Fahrer trotz falschen Kraftstoffs den Motor an, müssen nicht nur der Tank entleert, sondern auch die Spritleitungen und Einspritzanlagen gespült werden.

5000 Einsätze für ADAC

Autofahrer sind laut ADAC häufig verunsichert, weil die Spritsorten Benzin und Diesel an vielen Zapfsäulen nicht mehr eindeutig bezeichnet seien. Ein weiteres Problem: Die Benzin-Zapfpistole passt auch in den Diesel-Einfüllstutzen. Die gängigste Art der Fehlbetankung ist das Einfüllen von Super in ein Dieselfahrzeug, da dort die kleinere Benzin-Zapfpistole hineinpasst. Ältere Motoren ohne Direkteinspritzung vertragen eine kleine Menge des Kraftstoffs problemlos, moderne Dieselmotoren reagieren jedoch allergisch auf Benzin.

Wurde nach der Fehlbetankung noch nicht gestartet, reicht üblicherweise das Abpumpen des Benzins. Ist der falsche Kraftstoff allerdings schon im Leitungssystem, kann die teure Reinigung der gesamten Einspritzung nötig werden. Auch im Winter gilt das Benzinverbot für den Diesel. Der Irrglaube, dass die Beimischung gegen das "Versulzen" hilft, hält sich hartnäckig. Moderne Diesel-Pkw mit Hochdruckeinspritzung vertragen absolut keine Verdünnung mit Benzin.

Um Fehlbetankungen zu verhindern, bieten einige Hersteller in ihren Pkw-Modellen bereits einen Sicherheits-Einfüllstutzen an, in den nur die korrekte Zapfpistole passt. An Bord ist sie bei allen neuen BMW und Land Rover, bei vielen Modellen von Ford sowie beim Jaguar XF. Um die Fehlbetankungsquote zu senken, fordert der Automobilclub, dass Zapfpistolen- und -säulen eindeutig und klar gekennzeichnet werden. Außerdem sollten Tankdeckel und Tankklappe klar beschriftet werden. (dpa/mid)

Vorheriger ArtikelMehr Power für den VW Touareg
Nächster ArtikelMehr Leistung, weniger Verbrauch
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.

Keine Beiträge vorhanden