«Blauer Engel» hilft beim Sprit sparen

Das Umweltzeichen "Blaue Engel" © Foto: dpa

Reifen mit einem geringen Rollwiderstand verbrauchen weniger Benzin. Autofahrer erkennen solche Pneus am Umweltzeichen «Blauer Engel»

Wer Reifen mit einem niedrigen Rollwiderstand aufziehen lässt, kann Sprit sparen. Darauf weist die Verbraucher Initiative in Berlin hin. Gekennzeichnet sind solche Reifen mit dem Umweltzeichen «Blauen Engel».

Auf hohen Druck achten

Auf der seiner Internet-Seite hat das Umweltbundesamt eine Liste mit Messwerten zur Orientierung zum Herunterladen bereitgestellt. Mit dem höchsten zulässigen Druck aufgepumpte Reifen senken übrigens nicht nur zusätzlich den Verbrauch, sondern auch den Verschleiß der Reifen.

Schon mit 0,2 bar Unterdruck steigt der Kraftstoffverbrauch um zwei Prozent. Bei der durchschnittlichen Jahresfahrleistung von 15 000 Kilometern macht das 24 Liter oder Mehrausgaben von 30 Euro aus. Hinzu kommt der höhere Verschleiss. Mit einem um 0,6 bar zu geringen Luftdruck sinkt die Lebensdauer eines Pneus um die Hälfte.

Bei einem VW Golf mit der kleinsten Serienbereifung verliert man so laut Reifenhersteller Continental rund 160 Euro je Satz. Der für das Fahrzeug geeignete Reifendruck steht in der Tankklappe oder in der Fahrertür.