An Engstellen erst am Spurende einfädeln

Reißverschlusssystem beachten © Foto: dpa

Autofahrer, die sich an Baustellen erst sehr spät auf die weiterführende Bahn einfädeln, werden häufig beschimpft. Dabei wenden gerade die vermeintlichen Störer das Reißverschlusssystem völlig richtig an.

Autofahrer dürfen sich an Autobahnbaustellen und anderen Engpässen erst ganz am Ende der Fahrspur auf die weiterführende Bahn einfädeln. Darauf weist der Automobil-Club Verkehr (ACV) in Köln hin. Nur so könnten Staus abgeschwächt werden.

Viele Autofahrer würden den Verkehrsfluss jedoch zusätzlich behindern, weil sie das so genannte Reißverschluss-Prinzip missachteten: Sie fädeln sich schon weit vor Bahnende ein und verstoßen dabei gegen die Straßenverkehrsordnung.