Finale Auflage vom Tesla Roadster

Nachfolger des Zweisitzers kommt 2014

Finale Auflage vom Tesla Roadster
Der Tesla Roadster wurde letztmals 2011 gebaut. © Tesla

Die Produktion des Elektro-Sportwagens Tesla Roadster ist im Vorjahr ausgelaufen. Nun wird der Zweisitzer in einer finalen Auflage in Deutschland angeboten. Der Nachfolger soll voraussichtlich 2014 auf den Markt kommen.

In einer finalen Auflage ist der Elektro-Sportwagen Tesla Roadster nun in Deutschland zu haben. Die letzten vor Produktionsschluss gebauten Exemplare warten unter anderem mit einer verbesserten Klimaanlage, einer besser gedämmten Frontscheibe und einem geänderten Motorsystem für bessere Leistungen bei Eis und Schnee auf. Die Lackpalette wurde um die Farben Schwarz, Grau und Orange erweitert. Zudem verfügt der Zweisitzer nun über einen Typ-2-Steckeranschluss nach der neuesten europäischen Norm.

Antrieb des Tesla Roadster bleibt unverändert

Unverändert bleibt der Antrieb durch einen 215 kW/288 PS starken E-Motor im Heck. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h gelingt in weniger als vier Sekunden, maximal sind 201 km/h möglich. Wer das Leistungspotential nicht voll abruft, soll 340 Kilometer weit fahren können. Der Preis für eines der letzten Exemplare des Elektro-Pioniers beträgt 150.000 Euro.

Die Produktion des Roadsters ist Ende 2011 nach drei Jahren Bauzeit und rund 2.100 gebauten Fahrzeugen eingestellt worden. Der kalifornische Hersteller fertigt nun stattdessen die Elektrolimousine Model S. Ein Nachfolger des Roadsters könnte 2014 starten. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden