KBA stützt Tesla

Nach Brandfällen

KBA stützt Tesla
Das KBA sieht keine Gefahren beim Tesla Model S. © Tesla

Das Kraftfahrt-Bundesamt sieht beim Tesla Model S keine Gefahren. Rückrufaktionen seien nicht erforderlich, teilte die Behörde mit.

Nach den Brandfällen beim Elektroauto Tesla Model S gibt das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) Entwarnung. Man habe nach Aktenlage keinen herstellerseitigen Mangel als Unfallursache feststellen können, heißt es in einer Mitteilung des KBA, das der kalifornische E-Autohersteller nun veröffentlicht hat. Maßnahmen wie eine Rückrufaktion sind aus Sicht der Behörde nicht erforderlich.

Drei Tesla Model S in Flammen

In den vergangenen Wochen waren in Amerika insgesamt drei Tesla nach Unfällen in Flammen aufgegangen. Offenbar waren zuvor Metallteile in die Akkus eingedrungen und hatten für einen Kurzschluss gesorgt. Die Insassen konnten die Fahrzeuge jeweils unverletzt verlassen. Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA hatte daraufhin eine eigene Voruntersuchung eingeleitet. Die Ergebnisse stehen noch aus. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden