Bessere Sicht für Suzuki SX4 S-Cross

Für 3500 Euro Aufpreis

Suzuki stattet das Sondermodell
Suzuki stattet das Sondermodell "Limited" des SX4 S-Cross großzügig aus. © Suzuki

Suzuki bringt ein Sondermodell des SX4 S-Cross in die Showrooms. Bei „Limited“-Variante wurden vor allem die Scheinwerfer und Lichter optimiert.

Als Sondermodell "Limited" ist jetzt der Suzuki SX4 S-Cross erhältlich. In dieser Version verfügt das kleine SUV über Bi-Xenon-Scheinwerfern mit automatischer Leuchtweitenregulierung, Regensensor, Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrtlicht, verdunkelten Scheiben hinten sowie 17-Zoll Alufelgen. Der SX4 S-Cross "Limited" beginnt ab 22.990 Euro, das sind 3500 Euro mehr als für das Serienmodell fällig wären.

Suzuki SX4 S-Cross auch mit Allrad

Außerdem an Bord des Suzuki-Sondermodells sind elektrisch anklappbare Außenspiegel mit integrierten Seitenblinkern, ein MP3-fähiges CD-Radio mit Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie Lenkradbedienung. Neben der weißen Lackierung stehen noch vier Metallic-Farbtöne zur Wahl.

Angetrieben wird der Fünftürer von einem 1,6-Liter-Benziner mit 88 kW/120 PS. Optional ist auch Allradantrieb verfügbar. Dann erhöht sich der Preis um 1700 Euro auf 24.690 Euro. Neben dem Fünfgang-Schaltgetriebe steht das stufenlose CVT-Automatikgetriebe samt Lenkrad-Schaltwippen zur Wahl. In der CVT-Variante kostet das frontgetriebene SUV 24.490 Euro, in der Allradversion 26.190 Euro. (SP-X)