Suzuki Swift kommt als Sondermodell «Black White»

Limitierte Auflage

Das Sondermodell Black White vom Suzuki Swift
Der Suzuki Swift kommt als Sondermodell Black White auf den Markt. © Suzuki

Der japanische Autobauer Suzuki bietet vom Swift ein neues Sondermodell an. Die Farben Schwarz und Weiß dominieren dabei den Kleinwagen.

Besser aussehen und besser hören: Das neue, ab August erhältliche Sondermodell Suzuki Swift „Black White“ spricht sowohl die Augen als auch die Ohren an. Der auf 350 Einheiten limitierte Kleinwagen wird in den zwei auffälligen Metallic-Außenfarben „Cool White Pearl Metallic“ und „Cosmic Black Pearl Metallic“ angeboten.

Beim weißen Fahrzeug werden Dach, Außenspiegelgehäuse sowie die 17-Zoll-Felgen in schwarz ausgeführt, bei der schwarzen Variante sind sie weiß gehalten. Die Farbakzente werden jeweils durch eine waschstraßentaugliche Folie gesetzt, auf die Suzuki drei Jahre Garantie gewährt.

Suzuki Swift ksotet 15.490 Euro

Für einen ungetrübten Hörgenuss sorgt im Suzuki Swift ein Pioneer-HiFi-System. Das System wartet mit einem 5,8-Zoll-Display sowie einem Subwoofer und Verstärker unter den Sitzen auf und kann Musik- und Videosammlungen in fast jedem gängigen Format abspielen. Die Anlage verfügt über eine integrierte Bluetooth-Freisprecheinrichtung sowie einen Aux-Eingang und USB-Anschluss.

Das nur als Dreitürer erhältliche Sondermodell basiert auf der Ausstattung Club und kostet in Kombination mit dem 68 kW/94 PS starken 1,2-Liter-Benziner ab 15.490 Euro. Damit liegt es 620 Euro über einem ähnlich ausgestatteten und mit einem Metallic-Farbton lackierten Serien-Swift. (SP-X)