Spritpreise sinken auch zum Jahresende

Günstiges Rohöl

Die Preise für Benzin und Diesel sinken weiter © AvD

Die Talfahrt der Kraftstoffpreise setzt sich auch zum Ende des Jahres fort – wenn auch mit gebremsten Tempo. Dabei sank der Preis für einen Liter Super E10 stärker als der des Diesels.

Die Preise für Benzin und Diesel haben ihren Abwärtstrend auch zum Jahresende fortgesetzt. Nach einer Auswertung des ADAC kostete der Liter Diesel im Bundesdurchschnitt 1,025 Euro und war damit 0,3 Cent günstiger als in der Vorwoche. Der Preis für einen Liter Super E10 sank um 0,6 Cent und kostete durchschnittlich 1,258 Euro.

Preisvergleich weiterhin lohnenswert

Ursache ist weiterhin der sinkende Ölpreis. So kostete ein Barrel Rohöl der Sorte Brent 38 Dollar und war damit so günstig wie seit vielen Jahren nicht mehr. Der Verkehrsclub rechnet zudem auch nicht mit einem kurzfristigen Anstieg der Kraftstoffpreise.

Trotzdem lohnt der Preisvergleich. Diesel kann je nach Tageszeit deutlich unter die Ein-Euro-Grenze rutschen. Auch der Benzinpreis pendelt sich an manchen Zapfsäulen um die 1,20 Euro ein. Besonders günstig sind die Preise zumeist zwischen 18.00 und 20.00 Uhr. (AG)