Spritpreise seit Silvester auf Tiefflug

Sinkender Rohölpreis

Spritpreise seit Silvester auf Tiefflug
Tiefe Kraftstoffpreise am Abend des 8. Januar 2014 in Berlin-Reinickendorf. © AG/Flehmer

Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind in dieser Woche spürbar zurückgegangen. Trotzdem sollten Autofahrer weiterhin die Preise vergleichen.

Für die Autofahrer hat das neue Jahr gut begonnen. Sowohl Benzin als auch Diesel ist in dieser Woche günstiger als am letzten Tag des vergangenen Jahres, wie der ADAC mitteilte. So fiel der Preis für einen Liter Super E10 im Vergleich zur Vorwoche um 2,6 Cent auf durchschnittlich 1,488 Euro.

Regionale Preisunterschiede

Der Liter Diesel kostet derzeit im Bundesdurchschnitt 1,384 Euro und ist somit 2,4 Cent günstiger als in der Vorwoche. Als Grund für den Preisrückgang gibt der Verkehrsclub die gefallenen Rohstoffpreise an. Kostete ein Barrel des Nordseeöls Brent in der vergangenen Woche noch 111 Dollar, so müssen derzeit nur 107 Dollar bezahlt werden.

Trotz der Preissenkungen fallen die Preise regional recht unterschiedlich aus. So konnte der Liter Diesel an einzelnen Tankstellen in Berlin für 1,319 Euro erworben werden. Der ADAC rät deshalb zum Preisvergleich, um das günstigste Angebot auch wirklich wahrzunehmen. (AG)

Keine Beiträge vorhanden