Freiburg tankt am günstigsten

Benzin in Kiel am teuersten

Freiburg tankt am günstigsten
Die Kraftstoffpreise purzeln weiter © ADAC

Ein Nord-Süd-Gefälle zeichnet sich derzeit bei den Preisen für Super E10 ab. Aber auch vor Ort sollten Autofahrer die Preise an den Tankstellen miteinander vergleichen.

Bei den Kraftstoffpreisen gibt es derzeit hohe Differenzen. Nach einer Analyse des ADAC sind die Zapfsäulen in Freiburg derzeit am günstigsten. In der Breisgau-Metropole müssen 1,567 Euro für den Liter Super E10 und 1,457 Euro für den Liter Diesel beim Tankstellenpächter abgegeben werden.

Diesel in München besonders teuer

Dagegen müssen die Autofahrer in Kiel tiefer in die Tasche greifen. Hier werden 1,632 Euro für den Liter Super E10 verlangt, ein Unterschied von 6,5 Cent im Vergleich zu Freiburg. Dagegen ist Diesel in München besonders teuer. In der bayrischen Hauptstadt wechseln für einen Liter im Schnitt 1,508 Euro den Besitzer, 5,1 Cent mehr als in der preiswertesten Stadt.

Allerdings weist der Verkehrsclub daraufhin, dass es auch am Wohnort zu erheblichen Preisunterschieden kommen kann. Autofahrer sollten deshalb die Preise miteinander vergleichen und auch dann die Chance auf günstigen Kraftstoff ergreifen, wenn der Tank noch nicht leergefahren ist. (AG)

Keine Beiträge vorhanden