Benzin günstig wie seit vier Jahren nicht

Niedrigere Rohölnotierungen

Der Preisvergleich beim Tanken lohnt sich.
Der Preisvergleich beim Tanken lohnt sich. © ADAC

Die Kraftstoffpreise haben in der vergangenen Woche erneut nachgegeben. Benzin war letztmalig Ende 2010 so günstig wie aktuell.

Nach einem kurzen Anstieg sind die Preise für Benzin und Diesel wieder zurückgegangen. Im Vergleich zur Vorwoche kostete Super E 10 im bundesweiten Schnitt 1,429 Euro und somit 1,4 Cent weniger im Vergleich zur Vorwoche. Letztmalig wurden diese tiefen Preise laut dem ADAC Ende 2010 erzielt.

Dieselpreis um 1,8 Cent gesunken

Beim Dieselkraftstoff fiel der Rückgang noch deutlicher aus. Für den Liter des Selbstzünderkraftstoffs mussten 1,8 Cent weniger ausgegeben werden als vor Wochenfrist. Der Durchschnittspreis lag bei 1,300 Euro.
Laut dem Verkehrsclub ist der erneute Rückgang auf den ebenfalls gesunkenen Rohölpreis zurückzuführen. So sank der Preis für ein Barrel Rohöl der Sorte Brent um drei Dollar auf rund 79 Dollar.

Trotz der derzeit fast konstant sinkenden Preise rät der ADAC zum Preisvergleich, um das günstigste Angebot auszuwählen. Zumeist ist zwischen 18.00 und 20.00 Uhr die Fahrt an die Zapfsäule im Schnitt um rund neun Cent günstiger als in den Morgenstunden. (AG)

Vorheriger ArtikelCadillac nimmt ATS in V-Serie auf
Nächster ArtikelMercedes denkt das Auto neu
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.