Studie: Warten beim Neuwagenkauf zahlt sich aus

Geringe Rabatte im Oktober

VW in Wolfsburg. Foto: dpa
Auslieferungsturm von Neuwagen von Volkswagen in Wolfsburg. © dpa

Wer sich einen Neuwagen kaufen will, der sollte noch etwas warten. Im Oktober gewährten die Autobauer nach einer aktuellen Studie im Vergleich zum Vormonat nur geringere Rabatte.

Nach der aktuellen Rabattstudie des CAR-Instituts an der Universität Duisburg-Essen gab es für die geringeren Preisnachlässe eine Vielzahl von Gründen. So sorgt die hohe Nachfrage nach SUV-Modellen dafür, dass die Hersteller weniger Rabatt gewähren müssen als bei weniger stark nachgefragten Modellen.


Zugleich sorgen die Neuheiten dafür, dass es weniger Preisnachlass gibt. So seien beispielsweise für die Modelle BMW 3er und Ford Kuga die Rabatte für die beiden wichtigen Modelle bei Internetvermittlern gesunken.

Rabatte für Golf 7 leicht gesunken

Daneben würde VW mit Blick auf das Auslaufmodell Golf 7 darauf verzichten, den Abverkauf des alten Modells mit Rabatten deutlich zu unterstützen. Bei den wichtigsten Internetvermittlern hätte der Rabatt für den Golf 7 mit 14 Prozent sogar um 0,1 Prozent niedriger gelegen als noch im Vormonat.

Die Nachlässe bei den Internethändlern seien im Oktober auf durchschnittlich 18,1 Prozent gesunken, ein neuer Jahrestiefstand. Dafür seien im Vormonat die durchschnittlichen Kundenvorteile der von den Autobauern beworbenen Sonderaktionen leicht gestiegen. Sie haben bei den 430 vom CAR ausgewerteten Aktionen bei durchschnittlich 13,9 Prozent gelegen, ein Anstieg von 0,8 Prozent zum Vormonat.
Zugleich wurden bei SUVs wie dem Opel Grandland X und dem Seat Ateca die Verkaufshilfen gekürzt, stellt Studienleiter Ferdinand Dudenhöffer fest. Diese Entwicklung sei nach Ansicht des Wissenschaftlers für den Oktober indes ungewöhnlich, da zu dieser Jahreszeit die Händler ihren Endspurt starten. Dudenhöffer hält diese Zurückhaltung indes für vorübergehend.

Dudenhöffer rät Neuwagenkäufern deshalb dazu, mit dem Neuwagenkauf zu warten, wenn man von höheren Rabatten profitieren will. Die konjunkturelle Eintrübung werde aus Sicht der Wissenschaftler zu nachlassenden Neuwagenkäufen in Deutschland führen. In der Folge seien die Autobauer gezwungen, darauf in einigen Monaten mit höheren Rabatten zu reagieren.