Staus durch bevorstehenden Osterreiseverkehr

Autobahn A3. Foto: dpa
Verkehr auf der Autobahn © dpa

Es wird voll auf den Straßen. Angesichts des Ferienbeginns in elf Bundes- und einigen Nachbarländern nimmt der Osterreiseverkehr am Wochenende in Deutschland spürbar Fahrt auf und wird für Staus und dichten Verkehr sorgen.

So schließen die Schulen in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Thüringen und im Saarland sowie in Dänemark, Norwegen, Österreich und der Schweiz. Entsprechend werden viele Familien in den Osterurlaub aufbrechen. Laut der ADAC-Stauprognose ist am Freitag und Samstag mit Engpässen und Staus auf den folgenden Strecken zu rechnen:


• Großräume Berlin, Köln, Hamburg, München
• A 1 Hamburg – Bremen – Dortmund – Köln
• A 1/A 3/A 4 Kölner Ring
• A 2 Oberhausen – Dortmund – Hannover
• A 3 Oberhausen – Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Passau
• A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
• A 5 Hattenbacher Dreieck – Frankfurt – Karlsruhe – Basel
• A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
• A 7 Hamburg – Hannover – Würzburg – Ulm – Füssen/Reutte
• A 8 Karlsruhe – Stuttgart – München – Salzburg
• A 9 Berlin – Nürnberg – München
• A 10 Berliner Ring
• A 61 Mönchengladbach – Koblenz – Ludwigshafen
• A 81 Stuttgart – Singen
• A 93 Inntaldreieck – Kufstein
• A 95/B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

Auch im Ausland ist mit starkem Verkehr und Staus zu rechnen: In Österreich, Italien und der Schweiz ist die Verkehrssituation ähnlich wie in Deutschland. Autofahrer sollten etwas längere Fahrzeiten vor allem auf der Tauern-, Inntal- und Brennerautobahn in Österreich, auf der italienischen Brennerautobahn und der Schweizer Gotthard-Route einkalkulieren.

Um sich Stress auf dem Weg in den Urlaub zu ersparen, sollten Sie im Vorfeld und während der Fahrt den aktuellen Staumelder der Autogazette nutzen.