Kaum Staus: Entspannt ins Wochenende

Stau auf der Autobahn. Foto: dpa
Die Straßen sind auf die hohe Belastung nicht ausgelegt. © dpa

Autofahrer können dem kommenden Wochenende entspannt entgegen blicken. Es ist bis auf den üblichen Feierabend-Verkehr kaum mit Staus zu rechnen.

Der Auto Club Europa (ACE) erwartet auf den Fernstraßen kaum Reisende. Regelmäßige Ausnahme bildet meist ab Freitagmittag der Feierabendverkehr, der sich bundesweit bis in die frühen Abendstunden ziehen dürften. Wer dann los will, sollte aktuelle Verkehrsinfos etwa mit Hilfe von Apps nutzen und nach Möglichkeit antizyklisch fahren.


In höheren Regionen sei zuweilen immer noch mit Glatteis und Schnee zu rechnen. Der Autoclub rät, sich über Sperrungen und Einschränkungen auf den Alpenstraßen tagesaktuell zu informieren. Mit örtlichen Wintereinbrüchen mit Glatteis und Schnee müssen Autofahrer aber auch in tieferen Lagen mancherorts immer noch rechnen.

Auf diesen Strecken könnte es voll werden

Den Verkehrsfluss könnten teils lange Baustellen bremsen, die der ACE besonders auf folgenden Strecken ausmacht:

A 1 Fehmarn – Lübeck – Hamburg und Bremen – Osnabrück – Köln und Trier – Saarbrücken
A 2 Kamener Kreuz – Oberhausen – Dortmund
A 3 Regensburg – Nürnberg – Würzburg und Bad Honnef – Köln – Oberhausen – Arnheim
A 6 Kaiserslautern – Mannheim – Heilbronn – Nürnberg
A 7 Neumünster – Hamburg und Walsrode – Kassel – Würzburg – Ulm – Memmingen – Kempten
A 8 Pforzheim – Stuttgart – Ulm
A 9 Halle/Leipzig – Berlin
A 10 Berliner Ring
A 24 Berliner Ring – Pritzwalk
A 27 Walsrode – Bremen – Bremerhaven
A 45 Dortmund – Hagen – Gießen
A 46 Düsseldorf – Wuppertal; Vollsperrung zwischen Autobahnkreuz Hilden und Anschlussstelle Hilden in beiden Fahrtrichtungen von Freitag (29. März), 21:00 Uhr bis Montag (1. April), 05:00 Uhr
A 61 Koblenz – Mönchengladbach; Vollsperrung bis auf weiteres zwischen Jackerath und Mönchengladbach-Wanlo in beiden Fahrtrichtungen

In der Schweiz und in Österreich ist mit Verzögerungen durch Berufsverkehr am Freitag und mehr Ausflugsverkehr bei schönem Wetter zu rechnen. Insgesamt sagt der ACE aber eine weitgehend entspannte Lage voraus. Das gelte nicht nur für die Transitrouten, sondern auch für die Zufahrten zu den Skigebieten. Bei der Rückreise von Österreich nach Deutschland kann es stichprobenhafte Verkehrskontrollen geben.

Wer entspannt ans Ziel kommen will, der sollte den Staumelder der Autogazette nutzen, der aktuelle über den Verkehr auf den Autobahnen informiert. (AG/dpa)