Ende der Herbstferien sorgt für Staus im Süden

Entspannter reisen mit Staumelder der Autogazette

Stau auf der Autobahn
Am Wochenende wird es voll auf den Autobahnen. © AG/Mertens

Deutschlands Autofahrer müssen sich an diesem Wochenende auf eine Vielzahl von Staus einstellen. In drei Bundesländern enden die Herbstferien und sorgen vor allem im Süden für ein hohes Verkehrsaufkommen.

Es wird voll auf den deutschen Autobahnen. Besonders im Süden müssen die Autofahrer mit einer Vielzahl von Staus rechnen. Denn iBayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen enden an diesem Wochenende die Herbstferien. Im restlichen Bundesgebiet kann es laut Aussagen des ADAC lediglich an Baustellen zu kürzeren Verkehrsbeeinträchtigungen kommen. Wer wissen will, wo es zu Staus kommt, sollte sich den aktuellen Staumelder der Autogazette anschauen. Mit ihm kommen Sie entspannter an Ihrem Zielort an.

Auf diesen Strecken kann es zu Staus kommen

Auf diesen Strecken kann es laut der ADAC-Stauprognose eng werden.

A 1 Lübeck - Bremen – Köln
A 2 Hannover - Dortmund
A 1 / A 3 / A 4 Großraum Köln
A 3 Nürnberg - Würzburg - Frankfurt
A 5 Basel - Karlsruhe
A 6 Nürnberg - Heilbronn - Mannheim
A 7 Füssen - Ulm - Würzburg
A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
A 9 München - Nürnberg
A 45 Gießen - Hagen - Dortmund
A 81 Singen -Stuttgart
A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
A 93 Inntaldreieck - Kufstein
A 95 Garmisch-Partenkirchen - München
A 99 Umfahrung München

Wer derzeit auf der Heimreise ist, sollte sich zugleich auf die herbstlichen Straßenverhältnisse einstellen. So kann es neben Nebel und Nässe vereinzelt auch bereits in einigen südlichen Regionen zu Schneefall kommen. Der ADAC rät deshalb, auf jeden Fall mit Winter- oder Ganzjahresreifen unterwegs sein. (AG)