Ferien-Ende sorgt für volle Autobahnen

Starker Rückreiseverkehr

Am Wochenende wird es voll auf den Straßen.
Am Wochenende wird es voll auf den Straßen. © dpa

Deutschlands Autofahrer müssen sich am kommenden Wochenende auf eine Vielzahl von Staus einstellen. Gleich in acht Bundesländern enden die Herbstferien.

Am kommenden Wochenende müssen sich Deutschlands Autofahrer in Geduld üben. Da gleich in acht Bundesländern die Herbstferien enden, ist laut der aktuellen Stauprognose des ADAC mit vollen Autobahnen zu rechnen.

Insbesondere am Samstag und auch noch am Sonntagvormittag ist mit zähfließendem Verkehr zu rechnen. Lange Staus seien aber nicht zu erwarten, sagt der Automobilclub. Neben dem Ende der Herbstferien sorgt auch Ausflugsverkehr für zusätzlichen Verkehr. In einigen Bundesländern ist der kommende Mittwoch (Reformationstag) und der Donnerstag (Allerheiligen) ein Feiertag. Auf folgenden Strecken könnete es laut dem ADAC abschnittsweise etwas enger werden:

A1 Hamburg – Bremen – Dortmund
A 2 Hannover – Dortmund
A 3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt
A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt
A 6 Nürnberg – Heilbronn – Mannheim
A 7 Füssen – Würzburg und Hamburg – Hannover
A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe
A 9 München – Nürnberg
A 61 Ludwigshafen – Koblenz – Mönchengladbach
A 81 Singen – Stuttgart
A 93 Kufstein – Inntaldreieck
A 95/ B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
A 99 Umfahrung München

Wer in den Nachbarändern unterwegs ist, muss sich ebenso auf mehr Verkehrsaufkommen einstellen. So sind auf den Autobahnen in Österreich, Italien und der Schweiz noch etliche Urlauber unterwegs. Insbesondere in den Wandergebieten der Alpen und Dolomiten kann es mal etwas zäh vorangehen. Aber auch hier gibt der ADAC Entwarnung: Längere Staus werde es auch dort nicht geben.

Wenn Sie sich über die Verkehrslage informieren wollen, nutzen Sie den Staumelder der Autogazette,er liefert ständig aktuelle Verkehrsinformationen. (AG)