Volle Straßen und Staus garantiert

Winterferien beginnen

Die Autobahn A4 bei Gummersbach
Die Autobahn A4 bei Gummersbach © dpa

Am kommenden Wochenende sorgt der Beginn der Winterferien für Staugarantie. Vor allem auf den Wegen in die Wintersportgebiete wird es zäh oder gar nicht vorangehen.

Am Wochenende vom 27. bis 29. Januar steigt die Staugefahr bis hin zur Staugarantie. Denn in Berlin und Brandenburg beginnen die einwöchigen Winterferien, Hamburg, Bremen und Niedersachsen freuen sich über ein verlängertes Wochenende. Der ADAC rechnet daher bereits ab Freitag mit zähfließendem Verkehr in Richtung der Wintersportgebiete. Ab Samstag werden Kurzurlauber und Tagesskifahrer den Rückreiseverkehr bestimmen.
Abseits der Wintersportrouten wird der Verkehr voraussichtlich meist störungsfrei laufen, sodass der Verkehrsclub auf folgenden Strecken mit Störungen rechnet:

• Großraum Hamburg, Bremen und Berlin
• A 1 Hamburg - Bremen - Münster - Dortmund
• A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
• A 3 Köln - Frankfurt - Würzburg - Nürnberg - Passau
• A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
• A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
• A 7 Hamburg - Hannover - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
• A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
• A 9 München - Nürnberg - Berlin
• A 93 Inntaldreieck - Kufstein
• A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
• A 99 Umfahrung München

Auch in den bergigen Nachbarländern sollte mehr Zeit für die An- und Abfahrt eingerechnet werden. In Österreich sind die A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 Brennerautobahn, B 179 Fernpass-Route sowie die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen betroffen. In Italien staut es sich auf der A 22 Brennerautobahn sowie den Straßen ins Puster-, Grödner- und Gadertal und in den Vinschgau. In der Schweiz wird es auf der A 2 Gotthard-Route, der A 1 St. Gallen - Zürich - Bern und den Zufahrtsstraßen in die Skigebiete Graubündens, des Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz voller werden.

Bevor Sie sich auf den deutschen Fernstraßen in den Stau stellen, klicken Sie vor Fahrtbeginn auf den Staumelder der Autogazette, der die Staustraßen anzeigt und sich dabei alle fünf Minuten aktualisiert. (AG)