KBA warnt: Bestimmte Stahlräder können brechen

Nur zwei Wochen im Verkauf

Mehr als jedes zweite Auto ist mit mindestens einem mangelhaften Reifen unterwegs.
Mehr als jedes zweite Auto ist mit mindestens einem mangelhaften Reifen unterwegs. © KÜS

Das Kraftfahrt-Bundesamt hat vor der Benutzung bestimmter Stahlräder der Größe 15 und 16 Zoll gewarnt. Die Räder können sich während der Fahrt vom Fahrzeug lösen.

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat vor der Benutzung von Stahlrädern der Typen RG 16445, RG 18245, RG 18425 und RG 19045 gewarnt. Die Festigkeit dieser Räder, die bundesweit an Händler vom 18.10.2012 bis 30.10.2012 verkauft wurden, ist nicht ausreichend. Infolge können Räder brechen und sich während der Fahrt vom Fahrzeug lösen.

Folgende Räder sind betroffen

Betroffen sind nur Stahlräder mit folgender Kennzeichnung. Die Kennzeichnungen sind auf der Radaußenseite eingeprägt:

Radtyp: ungültiges Typ-Genehmigungszeichen: Radgröße:

RG 18245 KBA49060 6Jx15
RG 16445 KBA49061 6Jx15
RG 19045 KBA49068 6,5Jx16
RG 18425 KBA49070 6,5Jx16

Wer solche Räder besitzt, sollte weitere Informationen unter der E-Mail-Adresse: technik@reifen-go.de oder unter der Telefonnummer 0201 649 36 40-0 abrufen. (AG)

Vorheriger ArtikelFragen an den Autopapst im Januar 2014
Nächster ArtikelHyundai-Kia peilt Rekordabsatz an
Der diplomierte Religionspädagoge arbeitete neben seiner Tätigkeit als Gemeindereferent einer katholischen Kirchengemeinde in Berlin in der Sportredaktion der dpa. Anfang des Jahrtausends wechselte er zur Netzeitung. Seine Spezialgebiete waren die Fußball-Nationalelf sowie der Wintersport. Ab 2004 kam das Autoressort hinzu, ehe er 2006 die Autogazette mitgründete. Seit 2018 ist er als freier Journalist unterwegs.