Zwei Ssangyong-Studien für Einen

Ausblick auf Mini-SUV

Zwei Ssangyong-Studien für Einen
Die Studie Ssangyong XIV-Air ist schon sehr seriennah ausgefallen. © Ssangyong

Ssangyong präsentiert auf dem Autosalon in Paris gleich zwei Studien. Beide seriennahen Modelle beleuchten mehrere Facetten eines Mini-SUV.

Ssangyong rundet die Modellpalette nach unten ab. Auf dem Autosalon in Paris vom 4. bis zum 19. Oktober stellen die Koreaner die Konzeptfahrzeuge XIV-Air und XIV-Adventure vor. Beide seriennahen Studien weisen auf das neue Modell vor, das Ssangyong im kommenden Jahr einführen wird.

Ssangyong X100 ab 2015 im Schaufenster

Unter dem Namen X100 stellen die Koreaner dann ein Mini-SUV ins Schaufenster, das das Ende eines vierjährigen Prozesses abrundet. Beginnend auf der IAA in Frankfurt im Jahr 2011 wurde die erste Studie XIV basierend auf der Entwicklungsphilosophie von SsangYong – "Robust, Specialty, Premium" – und der neuen Designphilosophie "Nature born – 3 Motion" vorgestellt.

Den Studien-Abschluss bilden nun er XIV-Air und der XIV-Adventure, die wahlweise von einem 1,6-Liter-Benzin- oder einem 1,6-Liter-Dieselmotor mit Euro 6-Norm angetrieben werden. Während der Air die elegante und anspruchsvolle Seite des Vertreters im B-Segment zum Vorschein bringen soll, ist der Adventure für die robuste und alltagstaugliche Seite des 4,20 Meter kurzen Mini-SUV zuständig. (AG)

Keine Beiträge vorhanden