Frischer Ssangyong Korando unter 20.000 Euro

Preis wieder angehoben

Frischer Ssangyong Korando unter 20.000 Euro
Ssangyong hat den Korando mit LED-Licht ausgestattet. © Ssangyong

Die Zeit der Schnäppchen ist beim Ssangyong Korando wieder vorbei. Nach dem Facelift beginnen die Preise des Kompakt-SUV wieder auf dem vormaligen Level.

Mit einer erheblichen Preissenkung hatte Ssangyong vor einem halben Jahr etwaige Interessenten zum Korando locken wollen. Der erste Lebensabschnitt des Kompakt-SUV lief aus, das Facelift stand an. Nach dem vollzogenen Lifting erhöhte sich der Preis wieder. Kostete der Korando im Mai lediglich 15.990 Euro, so müssen nun wieder 19.990 Euro beim Kauf abgegeben werden. Trotz der Preisanpassung unterbietet der Korando seine Mitbewerber weiterhin zum Teil deutlich.

Motorenangebot für Ssangyong Korando bleibt bestehen

Für die Wiederkehr zum alten Preis sind nun der Innenraum aufgewertet worden und die neugestalteten Front- und Heckpartien haben LED-Licht erhalten. Je nach Ausstattungsvariante werden alle Sitze und auch das Lenkrad beheizt.

Für den Einstiegspreis von 19.990 kann zwischen den jeweils 110 kW/149 PS starken Benziner oder Diesel gewählt werden. Der Preis des Selbstzünders sank dabei um 2500 Euro. Ab 23.490 Euro steht der 129 kW/175 PS starke Diesel zur Verfügung. Der Aufpreis für den Allradantrieb beträgt 2000 Euro. (AG)

Keine Beiträge vorhanden