Im Skoda Roomster unterwegs von Rekord zu Rekord

Spritspar-Tour

Gerhard Plattner bei der Übernahme der 1000 Euro © Foto: Werk

Gerhard Plattner ist seit Montag wieder unterwegs. In einem Skoda Roomster 1.9 TDI will der Österreicher auf seiner Reise durch 36 Länder zeigen, wie spritsparend man unterwegs sein kann.

Gerhard Plattner ist einer der «vielseitigsten Autofahrer der Welt». So bezeichnet ihn zumindest das Guiness Buch der Rekorde. Diese Auszeichnung verdiente sich der 68-jährige Österreicher nicht nur durch zahlreiche Sparrekorde, sondern auch eine Vielzahl von Geschwindigkeitsbestleistungen.

24 Geschwindigkeitsrekorde

Gemeinsam mit Porsche-Werkspilot Günther Steckkönig und Berg-Europameister Rudi Lins errang er auf dem Salzburgring 24 österreichische Geschwindigkeitsrekorde. Sie sind alle noch gültig. Großen Wert legt Plattner, der lange als Wirtschaftsredakteur arbeitete und dann zum Motorjournalismus umsattelte, auf die Präsentation der Alltagstauglichkeit von Fahrzeugen mit neuen Technologien.

So fuhr Plattner nach der ersten Weltumrundung mit einem Katalysatorauto (Porsche 944) bereits 1992 mit dem ersten Serien-Hybridauto (Audi duo) von der Solartankstelle in Ingolstadt zur Weltausstellung nach Sevilla. Mit der 24-Staaten-Tour eines serienmäßigen VW Caddy EcoFuel bewies er die Vorteile von Erdgas als Autokraftstoff.

Schnellste Weltumrundung

Plattners besondere Stärke sind Langstrecken- und Härtetests. Derzeit ist er unter anderem Inhaber der Rekorde für die schnellste Weltumrundung (40.077 Kilometer von Berlin nach Berlin in 28 Tagen und 16 Stunden durch alle Kontinente mit Co-Pilot Stefan Fuisz im Audi S2). Plattner hält aber auch den Rekord für die sparsamste Weltumrundung über die Distanz von 40.273 Kilometer von Ingolstadt nach Ingolstadt durch alle Kontinente. In einem Audi 80 TDI kam er auf einen Durchschnittsverbrauch von 3,78 Liter auf 100 km. Seine Durchschnitts-Geschwindigkeit lag dabei bei 85,8 km/h.

Neben einer Vielzahl weiterer Rekord ist Gerhard Plattner in Europa Inhaber des Rekords für die sparsamste Fahrt von der nördlichsten zur südlichsten Stadt des Kontinents (Hammerfest - Tarifa) mit einem Durchschnittsverbrauch von 2,37 Liter auf 100 km bei einem Durchschnittstempo von 82,13 km/h. Ein von ihm geleitetes Fahrerteam legte erstmals mit einem Serienauto auf öffentlichen Strassen 100.000 Kilometer in weniger als 1000 Stunden (exakt 959 Stunden und 46 Minuten) zurück.

2,66 Liter auf 100 km

Einen beeindruckenden Spritsparrekord erzielte Gerhard Plattner auf einem Skoda Fabia 1,4 TDI, mit dem er Rumänien von Constanza an der Schwarzmeerküste nach Oreadea nahe der ungarischen Grenze durchquerte. Auf der Fahrt über 847 Kilometer begnüge sich der Fabia mit einem Mix-Verbrauch von exakt 2,66 Liter pro 100 Kilometer.

Im Jahr 2005 legt Plattner mit einem serienmäßigen Skoda Fabia TDI eine Europatour durch 30 Staaten zurück und gab dabei nur 745,77 Euro für Kraftstoff ausgab. Dabei war der 70 PS starke Fabia mit Winterreifen auf teilweise eis- und schneebedeckter Fahrbahn unterwegs. Auf seiner Tour über eine Reihe von Alpenpässen fuhr Plattner im Durchschnitt 81,88 km/h. Sein Verbrauch: 3,94 Liter pro 100 km. Damit blieb er deutlich unter dem Werksverbrauch von 4,7 Litern.

Und nun ist Plattner wieder unterwegs. Vom 25. Juni bis zum 24. Juli legt er in einem Skoda Roomster 1.4 TDI über 15.000 km durch 36 Länder zurück. Dafür steht ihm maximal nur ein Tankgeld von 1000 Euro zur Verfügung. Am Ende möchte er möglichst viel Geld wieder zu seinem Zielort in Mlada Boleslav zurückbringen.