Abwärtstrend: Spritpreise sinken weiter

Liter Super E10 kostet 0,7 Cent weniger

Sprit ist so teuer wie lange nicht mehr. © dpa

Der Abwärtstrend bei den Spritpreisen setzt sich fort: Nach einer Auswertung des ADAC sind die Kraftstoffkosten im Vergleich zur Vorwoche weiter gesunken. So kostet der Liter Super E10 0,7 Cent weniger.

Die Entspannung bei der Fahrt zur Tankstelle setzt sich fort: So kostet der Liter Super E10 nach einer Auswertung des ADAC im Vergleich zur Vorwoche mit 1,558 Euro im Bundesdurchschnitt 0,7 Cent weniger. Auch die Fahrer eines Dieselfahrzeugs können sich angesichts der Preisentwicklung freuen; sie müssen für den Liter Diesel durchschnittlich 1,406 Euro zahlen, 0,3 Cent weniger als noch in der vergangenen Woche.

Preise an Tankstellen vergleichen

Unabhängig von dem Abwärtstrend bei den Spritpreisen rät der Automobilclub Autofahrer dennoch zu Preisvergleichen. Denn mit konsequent preisbewusstem Tanken ließe sich Geld sparen. Entsprechend sollten vor der Fahrt an die Tankstelle die Preise der verschiedenen Stationen verglichen werden. Vor allem freie Tankstellen sind zumeist günstiger als die der großen Marken.

Zugleich kann auch durch effizienteres Fahren der Geldbeutel geschont werden. Worauf man achten sollte, lesen Sie in unseren Spritspar-Tipps. (AG)