Benzinpreis leicht gestiegen

Super E10 kostet 1,554 Euro

Die Spritpreise sind gesunken.
Die Spritpreise sind gesunken. © dpa

Deutschlands Autofahrer müssen an der Tankstelle wieder tiefer in die Tasche greifen. So ist der Preis für einen Liter Super E10 im Vergleich zur Vorwoche um 0,8 Cent gestiegen.

Schlechte Nachrichten für Autofahrer: Der Benzinpreis ist im Vergleich zur Vorwoche um 0,8 Cent auf 1,554 Euro angestiegen, wie der ADAC jetzt mitteilte. Dafür ist der Preis für Diesel stabil geblieben. Fahrer eines Selbstzünders müssen für einen Liter wie bereits in der vergangenen Woche 1,402 Euro bezahlen.

Preise vergleichen

Wie immer rät der Automobilclub Autofahrern dazu, sich vor der Fahrt an die Tankstelle über die Preis in der näheren Umgebung zu informieren – und dann natürlich auch beim günstigsten Anbieter zu tanken. Der ADAC macht darauf aufmerksam, dass die Spritpreise am Nachmittag billiger als vormittags seien.

Zudem sollte Autofahrer auch auf eine bedachte Fahrweise achten, denn dadurch kann der Spritverbrauch deutlich gesenkt werden. Worauf Sie achten sollten, steht in den Spritspartipps auf der Autogazette. (AG)