Senkung des Spritverbrauchs um 25 Prozent möglich

Bis 2020

Sprit ist so teuer wie lange nicht mehr. © dpa

Mit Verbrennungsmotoren angetriebene Autos können ihren Spritverbrauch bis 2020 um 25 Prozent senken. Bereits in den ersten vier Monaten des Jahres sei der Verbrauch um über vier Prozent gesenkt worden, so der VDA.

Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen von konventionell angetriebenen Autos werden in Zukunft noch deutlicher abnehmen. "Mit kleineren Motoren, die allerdings hoch aufgeladen werden, mit Direkteinspritzung und Leichtbau sehen wir die Chance, den Kraftstoffverbrauch und damit die CO2-Emissionen von Neufahrzeugen bis Ende des Jahrzehnts um weitere 25 Prozent zu senken", sagte Klaus Bräunig, Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie (VDA).

Vier Prozent Verbrauchssenkung seit Januar

Der Vertreter der deutschen Automobilhersteller sieht die hiesigen Autos bereits auf einem guten Weg. "Allein in den ersten vier Monaten des laufenden Jahres haben wir die CO2-Emissionen von neu zugelassenen Pkw deutscher Konzernmarken um 4,2 Prozent gesenkt", so Bräunig. Derzeit sollen die deutschen Autos im Durchschnitt 148,1 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Die von Bundesregierung und EU geforderte Zielvorgabe liegt bei durchschnittlich 130 g/km CO2 im Jahr 2015. (mid)