Skoda schickt Rapid Spaceback auf den Pfad

Kurzheckmodell im Offroad-Look

Skoda schickt Rapid Spaceback auf den Pfad
Skoda hat den Rapid Spaceback die Offroad-Linie Scoutline spendiert. © Skoda

Skoda verpasst dem Rapid Spaceback einen Offroad-Look. Als spezielle Scoutline-Edition feiert das Kurzheckmodell der tschechischen VW-Tochter Premiere auf der IAA.

Skoda hat eine neue Ausstattungslinie für den Rapid Spaceback aufgelegt. Nach der Variante Monte Carlo erscheint das Kurzheckmodell, das auf der IAA Premiere feiert, nun im Offroad-Look und ist zu Preisen ab 18.990 Euro bestellbar.

Fünf Motoren für den Skoda Rapid Spaceback Scoutline

Optisch ist der Rapid Spaceback Scoutline an mattschwarz lackierten Aufsätzen für den vorderen und hinteren Stoßfängern erkennbar. Auch seitlich erhält der Tscheche lackierte Kunststoffbeplankungen an Schweller und Radkästen. Serienmäßig rollt er auf 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, optional sind auch 17-Zöller bestellbar.

Für die Baureihe stehen aktuell drei Benziner zur Wahl, die ein Leistungsspektrum von 66 kW/90 PS bis 92 kW/125 PS abdecken, sowie zwei Diesel mit 66 kW/90 PS beziehungsweise 85 kW/116 PS. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden