Skoda Octavia: Sport-Edition für Kompaktmodell

Der SKoda Octavia als Sport Edition. © Skoda

Wer mit seinem Skoda Octavia sportlich unterwegs sein will, der muss nicht unbedingt einen RS kaufen. Nun bieten die Tschechen eine Sport Edition.

Zuletzt hatte die VW-Tochter die Sport Edition für ihr Kompaktmodell 2012 angeboten. Neben optischen Details wie schwarzen Akzenten in der Außenhaut zeichnet sie sich durch gehobenes Komfortniveau aus. Darüber hinaus verspricht Skoda einen Preisvorteil von bis zu 2400 Euro für den Octavia Sport Edition.


Die Sport Edition bietet für den Octavia, der nach wie vor der Bestseller der Marke ist, unter anderem schwarz lackierte 17-Zoll-Räder, dunkel getönte Fondscheiben und jeweils in Schwarz gehaltene Anbauteile wie Spoilerlippe vorn, Heckspoiler oder Heckdiffusor.

LED-Scheinwerfer Serie

Zum Serienumfang gehören zudem LED-Scheinwerfer, Abstandstempomat, beheizte Sportsitze und Klimaautomatik. Schließlich ist grundsätzlich das Infotainmentsystem Bolero mit Achtzoll-Touchscreen, Freisprecheinrichtung und Smartphoneschale mit induktiver Ladefunktion an Bord.

Drei Benziner und zwei Diesel im Leistungsspektrum von 115 PS bis 190 PS stehen zur Wahl. Die Preise starten bei 28.140 Euro für Limousine beziehungsweise 28.440 Euro für den Combi. Zum Vergleich: In der Basisversion kostet der Octavia 20.410 Euo. Den regulären Preisvorteil der Ausstattung Sport Edition gibt Skoda mit mindestens 1.800 Euro an. Wird eines der beiden Businesspakete Amundsen oder Columbus bestellt, erhöht sich laut Hersteller die Einsparung auf bis zu 2400 Euro. (SP-X)