Skoda Karoq nun auch als Basismodell erhältlich

Skoda Karoq. Foto: Skoda
Der Skoda Karoq folgt dem Yeti. Das SUV wartet mit vielen Stärken auf. © Skoda

Bislang gab es den Skoda Karoq nur in gehobener Ausstattung. Doch nun bieten den Tschechen ihr Kompakt-SUV auch in einer Basisvariante an.

Der nun mit einem 115 PS starkem 1.0 TSI Benziner erhältliche Karoq kostet in der Ausstattungsvariante Active in Kombination mit Frontantrieb und manuellem Sechsganggetriebe 22.490 Euro.


Bislang mussten die Käufer des Skoda Karoq mindestens 2000 Euro mehr für die bislang günstigste Version in der Ausstattungsvariante Ambition bezahlen. Wie Skoda am Deutschlandsitz in Weiterstadt mitteilte, erhält das Basismodell unter anderem einen Frontradar mit City-Notbremsassistent, eine Klimaanlage und ein Audiosystem. Zur Ausstattung des SUV gehören auch beheizbare Außenspiegel, ein Lederlenkrad und das Musikystem Swing inklusive 6,5 Zoll Touchdisplay.

Auch 2.0 TDI mit 150 PS erhältlich

Daneben bietet die VW-Tochter den Skoda Karoq auch als 1.6 TDI SCR mit der gleichen PS-Zahl an. Der Preis beträgt 25.390 Euro. Die Tschechen erweitern zugleich die Motorenpalette um den 2,0 TDI SCR mit 150 PS (30.040 Euro) mit Frontantrieb und manuellem Sechsganggetriebe.

Skoda offeriert sein SUV zudem in der Variante Sportline als Topbenziner 2.0 TSI mit 190 PS an. Diese Variante verfügt über Allradantrieb und ein Siebengang-DSG. Der Preis für das Topmodell liegt bei 36.420 Euro. Alle neue Motoren des Autobauers aus Mlada Boleslav verfügen über die neusten Agabsnorm Euro6d-temp.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein
Bitte geben Sie Ihren Namen ein