Skoda Kamiq als Monte Carlo-Version bestellbar

Der Skoda Kamiq Monte Carlo. © Skoda

Nun gibt es den Skoda Kamiq  auch mit besonders sportlicher Note. So ist das City-SUV der VW-Tochter ab sofort als Monte Carlo-Version bestellbar.

Daneben ist auch der Skoda Scala in dieser Variante bestellbar. Wie der Autobauer am Deutschlandsitz in Weiterstadt mitteilte, beginnt der Einstieg in die Monte Carlo-Welt bei beiden Modellen mit dem 1.0 TSI-Benziner mit 95 PS. Die Preise starten für den Kamiq mit dieser Motorisierung bei 24.790 Euro, beim Scala geht es bei 23.950 Euro los. Insgesamt werden je Modell drei Benziner und ein Diesel angeboten.


Die Monte Carlo-Versionen zeichnen sich durch eine Vielzahl von schwarzen Designelementen aus. So ist der Kühlergrill beispielsweise mit einem schwarzen Rahmen eingefasst. Das gleiche trifft auf Teile des vorderen Stoßfängers. Die Außenspiegelklappen sind in Schwarz ebenso die Seitenschweller.

Panoramaglasdach als Serie

Für ein großzügiges Raumgefühl sorgt das große Panoramaglasdach. Damit niemand in den Fond schauen kann, sind die hinteren Seitenscheiben abgetönt. Gerade bei Dunkelheit ein Hingucker sind die Voll-LED-Leuchten an der Front und am Heck. Während der Scala mit schwarzen 17-Zoll-Leichtmetallfelgen (optional gibt es 18 Zöller) und einen schwarzen Heckspoiler unterwegs ist,  sind beim Kamiq 18-Zoll-Leichtmetallfelgen aufgezogen.

Im Innenraum runden Sportsitze mit integrierten Kopfstützen im Monte Carlo-Design den Auftritt beider Fahrzeuge an. Das Multifunktionslederlenkrad ist mit Leder bezogen. Daneben unterstreichen Pedalen in Edelstahldesign und Dekorelemente in Carbonoptik die sportliche Optik. In beiden Fahrzeugen sorgt SmartLink dafür, dass über diese Konnektivitätstechnologie Android Auto, Apple CarPlay und MirrorLink über das verbundene Handy genutzt werden kann. So können auch über das acht Zoll große Touchdisplay eine Vielzahl von Apps genutzt werden.

Das Topmodell beim Scala und beim Kamiq ist der 1,6 TDI mit 1115 PS. Sie stehen mit 30.120 Euro beziehungsweise 30.960 Euro in der Preisliste. Beide Modelle sind für diesen Preis bereits mit einem Siebengang-DSG unterwegs.