Skoda Citigo startet bei 9450 Euro

Markstart am 2. Juni

Der Skoda Citigo soll den Absatz nochmals beflügeln. © Skoda

Skoda hat den Preis für den Citigo bekannt gegeben. Der Kleinstwagen wird ab dem 2. Juni für den Dreitürer ab 9450 Euro. Er ist damit 400 Euro günstiger als das Schwestermodell VW Up.

Der tschechische Autobauer Skoda hat auf dem Autosalon Genf den Preis für den Citigo bekannt gegeben. Der Kleinstwagen der VW-Tochter wird ab dem 2. Juli für den 1.0 Liter-Einstiegsbenziner mit 60 PS für 9450 Euro bei den Händlern stehen. Der Citigo ist damit 400 Euro günstiger als der baugleiche VW Up. Der leistungsstärkere Benziner mit 75 PS kostet mindestens 9.975 Euro.

Skoda Citigo als Fünftürer kostet 9925 Euro

Wer Interesse am Fünftürer hat, der muss dafür mindestens 9925 Euro bezahlen, ein Aufpreis von 475 Euro. Skoda rechnet in diesem Jahr noch mit 8000 Verkäufen seines neusten Modells. Im ersten vollen Verkaufsjahr, also ab 2013, will Deutschland-Geschäftsführer Hermann Schmitt 20.000 Einheiten des Citigos absetzen, wie er in einem Interview mit der Autogazette gesagt hat. (AG)

Vorheriger ArtikelAutosalon Genf öffnet die Tore
Nächster ArtikelVW Polo BlueGT: Sparen auf zwei Töpfen
Nach dem Sport- und Publizistikstudium hat er in einer Nachrichtenagentur volontiert. Danach war er Sportjournalist und hat drei Olympische Spiele als Berichterstatter begleitet. Bereits damals interessierten ihn mehr die Hintergründe als das Ergebnis. Seit 2005 berichtet er über die Autobranche. Neben der Autogazette verantwortet er auch das Magazin electrified.