Skoda-Chefdesigner Kaban wechselt zu BMW

Voraussichtlich ab zweiter Jahreshälfte

Jozef Kaban wechselt von Skoda zu BMW © Skoda

Skoda verliert seinen Chefdesigner Jozef Kaban. Der Tscheche wird voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte das Design der Kernmarke BMW verantworten, wie der Münchner Autobauer mitteilte.

Die VW-Tochter Skoda muss sich einen neuen Chefdesigner suchen. Jozef Kaban wird zukünftig das Design der Kernmarke von BMW verantworten, wie der Münchner Autobauer am Mittwoch mitteilte. Kaban wird in seiner neuen Funktion an BMW-Chefdesigner Adrian van Hooydonk berichten. Wann Kaban seine neue Tätigkeit antritt, steht noch nicht fest. Voraussichtlich soll dies ab der zweiten Jahreshälfte der Fall sein, wie ein BMW-Sprecher auf Anfrage mitteilte.

Zugleich teilte BMW mit, dass Domagoj Dukec die Leitung des Design der Fahrzeuge von BMW i und BMW M übernehmen wird.

Skoda neues Design verpasst

„Ich freue mich auf diese Verstärkungen und die neue Aufstellung des BMW Group Design Teams“, sagt Adrian van Hooydonk. „Sowohl Jozef Kabaň als auch Domagoj Dukec bringen die Erfahrung, das Talent und die visionäre Kraft mit, die wir für unsere zukünftige Designausrichtung brauchen.“ Der 44-jährige Kaban verpasste in seiner Zeit bei Skoda der VW-Tochter eine neue Designsprache. Unter seiner Leitung erhielten beispielsweise der Superb, der Kodiaq, Fabia und Octavia eine moderne Formensprache.

Der bislang für das Design der Marke BMW verantwortliche Karim Habib verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. (AG)