Seat zieht mit fünftürigem Mii nach

Start im Frühsommer

Der Seat Mii kommt auch als Fünftürer © Seat

Bei VW gibt es den Fünftürer ab Mai 2012. Das baugleiche Derivat des Seat Mii wird als Fünftürer im Frühsommer zur Verfügung stehen.

Seat bringt den Mii im Frühsommer auch als Fünftürer. Der mit dem VW Up und Skoda Citigo baugleiche Kleinstwagen hat dabei seine Länge von 3,56 Meter beibehalten. "Der Fünftürer ist die perfekte Erweiterung unserer Mii-Familie: Ebenso sportlich, ebenso dynamisch, aber mit deutlich gesteigertem Nutzwert. Damit erfüllt der Mii alle Ansprüche und Wünsche der urbanen Mobilität", sagt Matthias Rabe, Seat-Vorstand für Forschung und Entwicklung.

Sparsame Ecomotive-Version für den Seat Mii

Neben dem Fünftürer bietet die spanische VW-Tochter zugleich die Ecomotive-Version an, mit der der Mii dank Stopp-Start-System, Rekuperation und weiteren verbrauchssenkenden Maßnahmen mit 4,1 (44 kW/60 PS) bzw. 4,2 (55 kW/75 PS) Litern auf 100 Kilometern auskommen soll, was einer CO2-Emission von lediglich 96 bzw. 98 Gramm/km entspricht.

Die Preise für den Mii stehen noch nicht fest, selbst für den Dreitürer, der im Mai eingeführt wird, noch nicht. Dass der Kleinstwagen günstiger ausfallen wird als der VW Up, der bei 9850 Euro startet, ist kein Geheimnis. Rund 1000 Euro günstiger könnte der Mii starten. VW nimmt für den Fünftürer 475 Euro Aufpreis, sodass die Preise für den fünftürigen Mii dann bei knapp 9300 Euro beginnen würden. (AG)