Seat Leon SC: Schnittiger Dreitürer

Verkaufsstart am 8. Juni

Seat Leon SC: Schnittiger Dreitürer
Der Seat Leon SC © Seat

Seat wird den Leon SC am 8. Juni zu Preisen von knapp unter 15.000 Euro auf den Markt bringen. Der Dreitürer wird in der Basisversion mit einem 1.2 Liter-Motor mit 86 PS angetrieben.

Zwei Türen weniger, dafür schnittiger als der Fünftürer und er kostet auch noch 500 Euro weniger: Seat positioniert den Dreitürer Leon SC sportlich. Der Golf-Konkurrent startet zu Preisen von 14.890 Euro, in dieser Basisversion wird der Kompakte von einem 63 kW/86 PS starken 1,2-Liter-Turbobenziner angetrieben. Verkaufsstart für den Leon SC ist der 8. Juni.

Insgesamt stehen fünf Benziner mit bis zu 132 kW/180 PS zur Wahl. Auf Dieselseite gibt es je zwei 1,6- und 2,0-Liter-Motoren mit 66 kW/90 PS bis 135 kW/184 PS. Für die Kraftübertragung sorgen manuelle Getriebe mit fünf oder sechs Gängen, gegen Aufpreis ist für einige Varianten ein Doppelkupplungsgetriebe zu haben.

Dynamische Alternative

Wie der Name schon sagt soll das „Sport Coupé“ (SC) die dynamische Alternative zum Fünftürer sein. „Wir wollen das sportlichste Auto in der Konzernfamilie bauen“, sagte Entwicklungschef Matthias Rabe. 20 Kilo weniger als der Fünftürer wiegt der SC. Die beiden gleichen sich nur bis zur A-Säule, der SC basiert auf einer geänderten Plattform mit 3,5 Zentimeter weniger Radstand und hat ein knackigeres Heck.

Wer es noch sportiver mag, der wählt die Ausstattungslinie „FR“, bei der auch ein Fahrerlebnisschalter zur Ausstattung zählt. Damit kann der Fahrer Lenkung und Gasannahme sowie Motorsound an seine Wünsche anpassen. Serie in der Basisversion sind unter anderem sieben Airbgas, Wärmeschutzglas und Isofix-Verankerungen für den Fond. Hier ist der Einstieg zwar ein bisschen beschwerlich, Kopf- und Schulterfreiheit sind aber ordentlich, und mit einem verständigen Vordermann ist auch Platz für die Beine.

Klimaanlage und Audiosystem gibt es ab der nächsthöheren Linie „Reference“; dort starten die Preise bei 16.800 Euro. Darüber hinaus finden sich auf der Optionsliste unter anderem Spurverlassenswarner, Müdigkeitsassistent und ein automatisches Fernlicht, auch Voll-LED-Scheinwerfer sind zu haben. (SP-X)


Keine Beiträge vorhanden