Seat Ibiza Cupster: Maximale Offenheit

Wörthersee-Treffen

seat Ibiza Cupster
Der Seat Ibiza Cupster ist ein Unikat. © Seat

Seat präsentiert beim Wörthersee-Treffen den Ibiza Cupster. Mit dem zweisitzigen Spaßmobil präsentieren die Spanier ein bestaunenswertes Unikat.

30 Jahre Seat Ibiza: Aus diesem Anlass präsentiert Seat beim Wörthersee-Treffen Ende Mai den Ibiza Cupster – und beweist damit maximale Offenheit. Denn der Cupster verzichtet nicht nur auf ein Verdeck, sondern auch auf eine Frontscheibe. Stattdessen gibt es ein flach umlaufendes Glasband. Trotz der fehlenden Frontscheibe sitzen die Passagiere dennoch mehr oder weniger geschützt vor dem Wind, denn die Sitzpoistion wurde beim Cupster gegenüber dem Serienauto um 80 Millimeter tiefer gelegt.

Seat Cupster mit 1.4 TSI-Motor

„Der Ibiza ist und bleibt das Herz von Seat. Den Geburtstag unseres Erfolgsmodells feiern wir mit dem einzigartigen Ibiza Cupster ebenso wie mit der besonders edel ausgestatteten Edition 30 Years“, sagte Seat-Chef Jürgen Stackmann. Der puristische Innenraum des Cupster orientiert sich an den Ibiza Rennfahrzeugen der in mehreren europäischen Ländern ausgetragenen Ibiza Trophy.

Angetrieben wird der Cupster von einem 1.4 TSI-Motor mit 180 PS. Unterwegs ist er auf 18 Zoll Leichtmetallrädern und mit einem Sportfahrwerk. Das DSG-Getriebe sorgt für schnelle Gangwechsel. (AG)