Langsam über die Schneedecke

Größeren Abstand halten

Im Winter gefühlvoll Gas geben.
Im Winter gefühlvoll Gas geben. © Continental

Die weiße Pracht bringt Autofahrer manchmal zum Schwitzen. Darum sollte ein angepasster Fahrstil mögliche brenzlige Situationen von vornherein verhindern.

Bei Schnee auf den Straßen müssen Autofahrer ihren Fahrstil ändern. Oberstes Gebot im Winter ist eine angepasste Geschwindigkeit: Lieber langsamer und sicherer über die Schneedecke, als einen Unfall riskieren. Denn die Reifenhaftung bei winterlichen Verhältnissen liegt im Vergleich zu einer trockenen Straße nur bei rund einem Drittel.

Gefühlvoll Gas geben

Der Abstand zum Vordermann sollte deshalb auch größer ausfallen als im Sommer. Gefühlvolles Gasgeben, Lenken und Bremsen erleichtern die entsprechenden Fahrmanöver. Schiebt das Auto bei Kurvenfahrt über die Vorderräder oder bricht das Heck aus, sollte sofort die Kupplung getreten werden. So kann sich das Fahrzeug schneller stabilisieren. Ist das Stabilitätssystem ESP an Bord, regelt das Auto in vielen Fällen selbst die brenzlige Situation. Die Grenzen der Physik kann es jedoch nicht außer Kraft setzen.

Um wieder in die gewünschte Richtung zu kommen, hilft ein schnelles, aber maßvolles Gegenlenken. Bei zu großem Lenkeinschlag schaukelt sich das Auto oft weiter auf. Um sicher durch Kurven zu kommen, ist es deshalb ratsam, vorher das Tempo entsprechend zu reduzieren. Bei Straßen mit tiefen Schneerillen sollte die Spur nicht gewechselt werden.

Schneeketten im Kofferraum

Bei plötzlich auftretenden Hindernissen hilft im Winter wie im Sommer aber nur hartes Bremsen. Das ABS-System regelt die Bremsleistung, so dass das Auto lenkbar bleibt. Auf diese Weise können noch im letzten Moment, wenn der Bremsweg nicht mehr ausreicht, Hindernisse umfahren werden.

Für den Fall, dass die Traktionskontrolle oder das ESP die Leistung beim Anfahren am Berg soweit herunterregelt, dass ein Fortkommen problematisch wird, lässt sich das System in fast allen Fällen abschalten. Für Fahrten im Gebirge empfiehlt es sich zudem, Schneeketten im Kofferraum zu haben. Damit steigt die Chance, auch bei extremen Straßenverhältnissen durchzukommen. (SP-X)