Rolls-Royce streckt den Ghost für China

Um 17 Zentimeter gewachsen

Rolls-Royce streckt den Ghost für China
Die Langversion des Rolls-Royce Ghost. © Rolls-Royce

Rolls-Royce stellt dem Ghost eine Langversion zur Seite. Der große Bruder der kleinsten Baureihe aus Goodwood soll besonders auf dem chinesischen Markt Punkte sammeln.

Für den Geschäftsmann von heute ist die Langversion des Rolls-Royce Ghost bestimmt. Durch einen um 17 Zentimeter auf 3,47 Meter gewachsenen Radstand haben Fondpassagiere mehr Beinfreiheit, was gerade in China besonders gefragt ist.

Technisch identisch mit Kurzversion

Mit Ausnahme der Länge hat sich allerdings nichts verändert, für den Vortrieb sorgt weiterhin der 6,6-Liter-V12-Turbobenziner mit 420 kW/570 PS. Zu sehen gibt es den großen Bruder des kleinsten Modells der britischen Marke derzeit auf der Motor Show in Schanghai, wo er seine Weltpremiere feiert. (mid)

Keine Beiträge vorhanden