Renault-Gruppe erzielt Absatzrekord in 2011

Zweiter Platz in Europa

Der überarbeitete Renault Twingo startet 2012 © AG/Flehmer

Renault hat im vergangenen Jahr weltweit rund 100.000 Fahrzeuge mehr verkauft als 2010. Selbst in Europa konnte der französische Hersteller zulegen.

Renault feiert einen neuen Bestwert. Mit 2,722 Millionen Fahrzeugen setzte der französische Hersteller knapp 100.000 mehr Pkw und leichte Nutzfahrzeuge der Marken Renault, Renault-Samsung, Dacia und Lada ab als 2010. Damals wurden 2,627,365 Fahrzeuge verkauft. Das Absatzplus beträgt somit 3,6 Prozent.

Leichte Renault-Nutzfahrzeuge Spitzenreiter in Europa

"Das starke Wachstum verdanken wir allen Verkaufsregionen und der guten Entwicklung der Marke Renault, die in Europa erfolgreich den zweiten Platz einnimmt", sagte Jérôme Stoll, Executive Vice President Sales and Marketing and Light Commercial Vehicles der Renault Gruppe.

Im außereuropäischen Raum stiegen die Absätze um 19,2 Prozent und erreichten damit 43 Prozent des Gesamtabsatzes. In Europa selbst schaffte Renault gegen den Trend ein Wachstum von 6,8 Prozent, positionierte sich erneut als zweitstärkste Einzelmarke hinter VW und kam dabei auf einen Marktanteil von 8,6 Prozent. Bei den leichten Nutzfahrzeugen erreichte das Unternehmen mit einem Marktanteil von 15,6 Prozent zum 14. Mal in Folge Platz eins in Europa. In Deutschland steigerte die Gruppe den Absatz um 5,7 Prozent auf 181.000 Fahrzeuge.

Dacia mit leichtem Minus

Dacia mussten einen leichten Rückgang hinnehmen Dacia

Während die Verkäufe der Marke weltweit um 6,1 Prozent zulegten und von 1,807,485 Millionen auf 1,918,212 Millionen kletterten, musste die Marke Dacia ein kleines Minus von 1,8 Prozent hinnehmen. Etwas mehr als 6000 Pkw und leichte Nutzfahrzeuge weniger verkaufte die Renault-Tochter aus Rumänien und kam 2011 auf 343,233 Neuzulassungen.

Auch die Verkäufe von Renault Samsung Motors gingen zurück auf 118.000 Einheiten. Im Vorjahr wurden noch 162.000 Einheiten abgesetzt. Dagegen erzielte Lada mit 637.179 Verkäufen ein Plus von 10,9 Prozent.

renault erwartet bis zu vier Prozent Wachstum

Auch für 2012 erwartet Renault einen weiteren Anstieg. Besonders auf den vier Elektrofahrzeugen, Kangoo Z.E., Fluence Z.E, Twizy und Zoe liegen große Verkaufshoffnungen. Renault erwartet ein Wachstum von vier Prozent und rechnet besonders außerhalb Europas mit Wachstum. Dagegen wird in Europa ein Rückgang von drei bis vier Prozent eingerechnet. (AG/TF)