Porsche bereits wieder auf Rekordkurs

Nach erstem Quartal

Porsche bereits wieder auf Rekordkurs
Der Macan sorgt bei Porsche für Zuwachs. © Porsche

Porsche liegt nach den ersten drei Monaten des neuen Jahres bereits wieder auf Kurs nach neuen Bestwerten. Während zum Frühlingsanfang die offenen Varianten begehrt sind, soll ab dem zweiten Quartal die neue Baureihe für Furore sorgen.

Porsche hat die Bestwerte des vergangenen Jahres in den ersten drei Monaten des neuen Jahres getoppt. Waren es 37.009 verkaufte Einheiten von Januar bis März 2013 so fanden im ersten Quartal 2014 38.663 Fahrzeuge der VW-Tochter neue Abnehmer. "Wir liegen im ersten Quartal in allen Märkten über den guten Vorjahreswerten", sagte Porsche-Vertriebsvorstand Bernhard Maier.

Warten auf den Porsche Macan

Während in den ersten drei Monaten besonders die offenen Varianten wie Boxster und 911 Cabrio begehrt waren, erwartet der Sportwagenhersteller aus Zuffenhausen laut Maier nun neuen Schwung durch die neue Baureihe. "Mit dem Macan schlagen wir jetzt ein neues Kapitel auf. Zum Marktstart in Europa vergangenes Wochenende haben wir zehntausende Kunden, Interessenten und Fans der Marke in den Porsche-Zentren begrüßt."

Dabei verzeichnete Porsche in allen Regionen Zuwachs. Gut ein Viertel aller Verkäufe wurden in China ausgeliefert. 9885 Neuwagen bedeuteten im Reich der Mitte ein Plus von 12 Prozent. Der stärkste Einzelmarkt befindet sich weiterhin in den USA. Doch bei 10.136 Neuzulassungen wird eine Ablösung nicht lange auf sich warten lassen. In Deutschland wurden bei 4881 neuen Sportwagen in den ersten drei Monaten knapp 100 Einheiten mehr verkauft als im Vorjahreszeitraum. (AG/TF)

Keine Beiträge vorhanden