Porsche Taycan 4S: Einstieg in die Modellpalette

Der Porsche Taycan 4 S. © Porsche

Der Porsche Taycan ist nun in drei verschiedenen Versionen zu haben. Neben dem Turbo und Turbo S kommt nun auch die Basisversion 4S.

Damit beginnt der Einstieg in die Elektromobilität beim Sportwagenbauer aus Zuffenhausen bei mindestens 105.600 Euro. Für die Basisversion 4S können die Kunden unter zwei Batterieoptionen und damit auch zwei Leistungsstufen wählen.


Die Standardversion des 4S kombiniert eine 79-kWh-Batterie mit einem 530 PS starken Allradantrieb. Der Stromspeicher soll knapp über 400 Kilometer Reichweite erlauben. Optional lässt sich der Taycan 4S mit einer größeren Batterie mit 93 kWh Nettokapazität und 463 Kilometer WLTP-Reichweite bestellen, mit der die Leistung auf bis zu 571 PS steigt.

Fahrleistungen sind gleich

Die Fahrleistungen sind in beiden Fällen gleich: Der Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 dauert 4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wird auf 250 km/h begrenzt. Zum Vergleich: Die Topversion Turbo S mit bis zu 762 PS schafft den Sprint in 2,8 Sekunden und erreicht maximal 260 km/h.

Optisch unterscheidet sich der Taycan 4S von seinen Turbo-Geschwistern durch 19 Zoll große Aero-Räder, rot lackierte Bremssättel sowie spezifische Ausführungen von Heckdiffusor und Bugunterteil. Zur Serienausstattung gehört unter anderem die Teillederausstattung sowie Komfortsitze vorne, das Adaptiv-Fahrwerk PASM und LED-Scheinwerfer. Für den Taycan haben die Entwickler ein neues Cockpit entworfen. Dazu gehört ein frei stehendes und gebogenes Kombiinstrument, was den höchsten Punkt auf der Instrumententafel betont. Damit wird die Fahrerachse klar betont. Das 10,9 Zoll großes Infotainment-Display sind formschlüssig zu einem Glasband in Black-Panel-Optik zusammengefasst.

Die maximale Ladeleistung (Peak) liegt bei 225 kW (Performance-Batterie) beziehungsweise 270 kW (Performance-Batterie Plus). Serienmäßig verfügt der Taycan 4S über eine Teillederausstattung sowie Komfortsitze vorne mit elektrischer Acht-Wege-Verstellung. Der Taycan 4S ist ab sofort bestellbar und kommt im Januar 2020 zu den europäischen Händlern. Der Taycan ist das erste reine Elektromodell von Porsche. Vom Taycan wird es auch ein Kombi geben, einen so genannten Sport Turismo. Als nächste Elektromodell wird die VW-Tochter das Kompakt-SUV Macan auf den Markt bringen. (SP-X)