Porsche bringt GTS-Version des Panamera

30 PS mehr

Der Porsche Panamera kommt als GTS-Variante © Porsche

Porsche installiert eine neue Variante der Panamera-Baureihe. Die GTS-Version reiht sich leistungsmäßig im Mittelfeld der einzelnen Derivate ein.

Leistung ist nicht alles. Als Alternative zum Turbo bietet Porsche PS-versessenen Panamera-Kunden mit Spaß an besonders gleichmäßiger Leistungsentfaltung nun eine neue Top-Variante des Saugmotors an. Die Preise für die besonders sportliche GTS-Variante der Oberklasselimousine starten bei 116.716 Euro.

Porsche Panamera GTS in 4,5 Sekunden auf 100 km/h

Der 4,8-Liter-Achtzylinderbenziner kommt auf eine Leistung von 316 kW/430 PS und ist damit um 30 PS stärker als im Panamera S. Das Drehmoment steigt von 500 auf 520 Nm und wird über eine Achtgangautomatik an alle vier Räder geleitet. So ausgerüstet spurtet der Viersitzer in 4,5 Sekunden von null auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit wird bei 288 km/h erreicht. Dank optionaler Leichtlaufreifen soll der Verbrauch im günstigsten Fall bei 10,7 Litern je 100 Kilometer liegen.

Äußerlich setzt sich der GTS unter anderem durch leichte Änderungen an Seiten- und Heckdesign von den anderen Modellen ab. Zur Ausstattung zählen unter anderem Luftfederung mit aktivem Wankausgleich und Ledersportsitze. Leistungsmäßig und beim Preis ordnet sich die neue Variante im Mittelfeld zwischen dem 220 kW/300 PS starken Panamera (76.673 Euro) und dem Panamera Turbo S mit 405 kW/550 PS (167.291 Euro) ein. (SP-X)