Neuer Porsche Cayman leichter und effizienter

Dritte Generation

Neuer Porsche Cayman leichter und effizienter
Der Porsche Cayman kommt am 2. März 2013 auf den Markt. © Porsche

Porsche feiert auf der Los Angeles Auto Show Premiere mit dem neuen Cayman. Der Zweisitzer ist wie seine bereits überarbeiteten Kollegen 911 und Boxster leichter, stärker und vor allem effizienter ausgefallen.

Porsche hat auf der Los Angeles Auto Show die dritte Generation des Cayman enthüllt. Wie die bereits neuen 911 und Boxster ist auch der neue Zweisitzer leichter, schneller und stärker geworden und soll dabei bis zu 15 Prozent weniger Kraftstoff als das jeweilige Vorgängermodell benötigen, teilte der Sportwagenhersteller mit.

Weiterhin zwei Varianten des Porsche Cayman

Traditionell zwei Varianten bietet Porsche beim Cayman weiterhin an. Das Basismodell verfügt über einen 2,7-Liter-Sechszylinder-Boxermotor mit 202 kW/275 PS und erreicht nach 5,4 Sekunden die 100 km/h. Der Vortrieb endet bei 266 km/h. Dann ist allerdings der vom Getriebe abhängige Verbrauch zwischen 7,7 und 8,2 Litern Makulatur.

Der Cayman S hat einen 3,4 Liter-Motor mit 239 kW/325 PS unter der Haube und benötigt für den Sprint lediglich 4,7 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 283 km/h erreicht. Den Verbrauch gibt Porsche zwischen 8,0 und 8,8 Litern an. Serienmäßig ist eine manuelle Sechsgang-Schaltung an Bord, optional kann das Siebengang-Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) bestellt werden.

Porsche Cayman ab 51.385 Euro

Premiere im Sportcoupé feiern optional die Abstands- und Geschwindigkeitsregelung Adaptive Cruise Control (ACC) sowie ein speziell entwickeltes Burmester-Soundsystem und das schlüssellose Entry & Drive-System.

Die Preise für den Cayman starten bei 51.385 Euro, der Cayman S kostet mindestens 64.118 Euro. Der Marktstart in Europa ist für den 2. März 2013 vorgesehen. (AG)

Keine Beiträge vorhanden