Porsche baut 100.000 Cayenne in Leipzig

Produktionsjubiläum für SUV

Im Leipziger Werk wurde der 100.000ste Porsche Cayenne gebaut. © Porsche

Der Sportwagenbauer Porsche hat in seinem Werk Leipzig am Freitag den einhunderttausendsten Cayenne gefertigt. Im Vorjahr wurden 93.600 Fahrzeuge in der Messestadt gefertigt.

Porsche hat an diesem Freitag in seinem Leipziger Werk den 100.000sten Cayenne der zweiten Generation produziert. Der Jubiläums-Cayenne in der Lackierung „pure white“ geht an einen Käufer in Brasilien.

Der Geländewagen Cayenne ist für den Sportwagenbauer ein Bestseller. Wie das Unternehmen mitteilte, seien von der ersten und zweiten Generation des SUV von 2002 bis heute über 360.000 Einheiten an Kunden ausgeliefert worden. Der Porsche Cayenne wird in fünf Modellvarianten mit einer Leistung zwischen 245 und 500 PS in über 124 Märkten weltweit verkauft.

Asubau des Porsche-Werks Leipzig

Im Werk Leipzig wird auch noch der Panamera gefertigt, von dem bislang 70.000 Einheiten vom Band liefen. Aufgrund der hohen Nachfrage wird im Werk Leipzig Ende des Monats eine dritte Schicht gefahren. „Mit der neuen Taktung werden durchschnittlich 500 Fahrzeuge täglich gefertigt“, sagte Porsche Produktionsvorstand Wolfgang Leimgruber. Im Jahr 2011 verließen 93.600 Fahrzeuge das Leipziger Werk.

Ende 2013 soll in Leipzig mit dem kompakten SUV Cajun eine dritte Baureihe vom Band laufen. In den Ausbau des Werkes investiert Porsche 500 Millionen Euro. Zugleich will man aber auch Fördermittel für den Werksausbau in Anspruch nehmen. Es sollen ingesamt 1000 neue Arbeitsplätze entstehen. (AG/FM)