Porsche 718 Cayman GTS: Mit der Kraft des Sechszylinders

Der Porsche 718 Cayman GTS. © Porsche

Sechszylinder kommen bei den Kunden von Porsche an. Deshalb bringt der Sport- und Geländewagenbauer nun auch den 718 Boxster und Cayman mit diesem Motor.

Die im Sommer 2019 von Porsche für 718 Boxster und Cayman eingeführte GT4-Version mit Sechszylindermotor scheint größeren Anklang gefunden zu haben. Den gleichen Motor wird Porsche künftig auch in Kombination mit den sportlichen GTS-Varianten in einer allerdings etwas schwächeren Version anbieten. Die Preise für den neuen 718 Cayman GTS 4.0 starten bei rund 82.000 Euro, den Boxster gibt es ab rund 84.000 Euro.


Im Vergleich zum bisher verfügbaren GTS mit 2,5-Liter-Vierzylinder steigt die Leistung beim 4.0 um 35 PS auf 400 PS und 420 Newtonmeter Drehmoment. Im Vergleich zum handgeschalteten GTS 2.5 erreicht der ausschließlich mit manuellem Getriebe erhältliche 4.0 mit 4,5 Sekunden um vier Zehntel früher die 100er-Marke. Die Höchstgeschwindigkeit steigt um 3 auf 293 km/h, der Verbrauch um 1,6 auf 10,8 Liter gegenüber dem Vierzylinder.

Vielzahl von Dynamik-Schmankerl

Porsche hat den ab März erhältlichen GTS 4.0 zudem mit einigen Dynamik-Schmankerln angereichert. Dazu gehören 20-Zoll-Leichtmetatträder, eine verstärkte Bremsanlage mit vorne 35 und hinten 33 Zentimeter großen, gelochten Stahlscheiben sowie das PASM-Sportfahrwerk mit Tieferlegung. Die Keramikbremse Porsche Ceramic Composite Brake (PCCB) ist optional bestellbar.

Außerdem sind eine adaptive Motorlagerung sowie das Torque Vectoring mit mechanischer Hinterachs-Differenzialsperre an Bord. Zu den weiteren Besonderheiten gehören eine Sportauspuffanlage mit aktiver Klappensteuerung und diverse Schwarzakzente in der Außenhaut. Zudem empfängt der GTS 4.0 seine Gäste mit den Sportsitzen und Alcantara im Innenraum. Es findet sich an den Mittelbahnen der serienmäßigen Sportsitze Plus sowie dem Lenkradkranz, der Mittelkonsole, dem Schalthebel und den Armauflagen der beiden Türen wieder.

Ab Werk sind die 718 GTS 4.0-Modelle bereits mit dem Porsche Communication Management (PCM) mit 7-Zoll-Touchdisplay sowie dem Sport Chrono-Paket mit der Track Precision App ausgestattet. Das System kann über das PCM-Display Performance-relevante Daten im Rundstreckeneinsatz anzeigen, visualisieren und für eine spätere Analyse aufzeichnen. (SP-X)