Porsche 911 für kleine und große Kinder

Mit Gewinnspiel

Der Porsche 911 von Carrera RC ist bis zu 20 km/h schnell.
Der Porsche 911 von Carrera RC ist bis zu 20 km/h schnell. © Carrera RC

Ferngesteuerte Autos ziehen nicht nur kleine Auto-Anhänger in den Bann. Der Porsche 911 von Carrera RC ist bis zu 20 km/h schnell und freut sich auf einen glücklichen Leser des Gewinnspiels von Carrera RC und Autogazette.

Ferngesteuerte Fahrzeuge entwickeln sich bei Jung und Alt schnell zu Rennern. Spezialist Carrera RC vom seit 1953 bestehenden Familienunternehmen Carrera aus Salzburg hat seit kurzem die Sportwagen-Ikone 911 im Programm, die der Autogazette schon zur Verfügung stand. Schnell ist der Porsche 911 ausgepackt, doch zunächst muss der im Fahrzeugboden angebrachte Akku aufgeladen werden, was rund 80 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. In der Zeit wird die Fernbedienung mit den mitgelieferten Batterien bestückt und dann kann es losgehen – am besten auf einer ruhigen Straße.

Porsche 911 von Carrera RC erreicht 20 km/h

Dort stellt der 911er vom Hersteller Carrera RC ganz fix seine Schnelligkeit unter Beweis. Es dauert ein wenig, bis das nötige Fingerspitzengefühl den Sportwagen im Maßstab 1:16 in der Spur hält. Bis zu 20 km/h ist die Sportwagen-Ikone schnell. Dank der 2.4 GHz-Technologie können bis zu 16 Fahrzeuge gleichzeitig pilotiert werden ohne dass sich die Frequenzen der einzelnen Fahrzeuge überlappen - einem Rennen steht also nichts im Wege.

Allerdings sollte die Straße eben sein, denn der Porsche 911 ist kein SUV. Dieser hätte auf dem eher dörflich geprägten Asphalt seine Vorteile. Doch auch der Porsche 911 vermittelt viel Freude, bis der Akku nach rund 40 Minuten Fahrzeit wieder aufgeladen werden muss.

Ein Leser der Autogazette kann den Spaß kostenlos nachverfolgen, denn Carrera RC und Autogazette.de verlosen einen Sportwagen.

Porsche 911 von Carrera RC zu gewinnen

Der Porsche RC 911 Carrera als ferngesteuertes Auto.
Bis zu 20 km/h schnell ist der Porsche AG/Flehmer

Um an unserem Gewinnspiel teilnehmen zu können, müssen Sie bis zum 30. September ein Freund der Autogazette auf Facebook werden, aber auch bereits Freunde der Autogazette können teilnehmen. Hier geht es zur Facebook-Seite der Autogazette. Wenn Sie ein Freund der Autogazette geworden oder bereits sind, schicken Sie bitte eine Mail mit der Betreffzeile "Porsche 911-Gewinnspiel" und Ihren Kontaktdaten (Name, Anschrift, eMail, Geburtsdatum sowie den Facebook-Namen) an auto@autogazette.de. Anschließend heißt es dann Daumen drücken.

Die Kontaktdaten der Teilnehmer an diesem Gewinnspiel werden nicht an Dritte weitergeben; wir geben ausschließlich die personenbezogenen Daten des Gewinners weiter, die von unserem Partner zur Übergabe des Gewinns benötigt werden. Die übermittelten Kontaktdaten der anderen Teilnehmer werden nach Beendigung des Gewinnspiels gelöscht. Das Mindestalter zur Teilnahme am Gewinnspiel beträgt 18 Jahre.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen. Mit der Teilnahme an diesem Gewinnspiel stimmen Sie diesen Datenschutzbestimmungen und den genannten Teilnahmebedingungen zu und erlauben die vorübergehende Speicherung Ihrer Daten und im Falle des Gewinners die Weitergabe. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Teilnahmeschluss ist der 30. September 2014. Der Gewinner wird durch Losentscheid ermittelt. (AG)