Peugeot 308 ist Auto des Jahres

Vierte Auszeichnung für Franzosen

Peugeot 308 ist Auto des Jahres
Der Peugeot 308 hat sich im Finale gegen sechs Konkurrenten durchgesetzt. © dpa

Der Peugeot 308 ist mit großem Abstand zum „Car oft he Year 2014“ gewählt worden. Der französische Konkurrent des VW Golf setzte sich im Finale gegen die sechs Mitbewerber durch.

Der Peugeot 308 befindet sich auf den erfolgreichen Spuren seines Vorgängers. Am Vorabend des Autosalons in Genf wurde der französische Kompaktwagen zum Nachfolger seines Konkurrenten VW Golf, der im vergangenen Jahr den Titel holte, gekürt. "Beim neuen Peugeot 308 waren wir überzeugt, in Sachen Konzeption, Technologie und Qualität einen Sprung nach vorn gemacht zu haben, der dem Modell demnächst einen Platz auf dem Podest der Kategorie in Europa einbringen wird. Der renommierte Preis ‚Car of the Year‘ 2014, den ich heute im Namen aller entgegennehme, die zur Entwicklung und zur Einführung des Modells beigetragen haben, bestätigt dies eindrucksvoll", sagte Maxime Picat, Marken-Direktor von Peugeot, bei der Siegerehrung.

Zwei Elektroautos auf dem Podium

Bei der 51. Auflage des vom "Stern" und sechs weiteren europäischen Zeitschriften durchgeführten Wahl setzte sich der Peugeot 308 gegen 30 Neuheiten und zum Schluss gegen sechs Finalisten durch. 58 Automobiljournalisten aus 22 Ländern vergaben 307 Punkte für den Franzosen. Die beiden weiteren Podiumsplätze entfielen auf zwei Elektroautos. Mit 223 Zähler und einem somit deutlichen Abstand kam der BMW i3 auf den zweiten Rang, Dritter mit 216 Punkten wurde der Tesla Model S.

Danach trennt sich das Feld erneut. Auf dem vierten Platz mit 182 Punkten landete der Citroen C4 knapp vor dem Mazda 3, der auf 180 Zähler kam. Den vorletzten Finalplatz belegt der Skoda Octavia mit 172 Punkten vor der Mercedes S-Klasse mit 170 Zählern.

Kriterien der Wahl waren Design, Innovationskraft, Komfort, Sicherheit, Wirtschaftlichkeit, Umweltverträglichkeit, Preis, Handhabung, Leistung und Funktionalität. Für die Franzosen ist es bereits der vierte Titel. Zuletzt konnte der 308-Vorgänger 307 die Wahl für sich entscheiden. (AG/TF)

Keine Beiträge vorhanden