Peugeot e-Expert: Transporter mit Brennstoffzellenantrieb

Peugeot e-Expert: Transporter mit Brennstoffzellenantrieb
Der Peugeot e-Expert verfügt über eine Brennstoffzellen- und einen Plug-in-Hybrid-Antrieb- © Peugeot

Erst Opel, nun Peugeot: Mit dem e-Expert bringt auch der französische Autobauer ein Nutzfahrzeug mit seinem ungewöhnlichen Elektro-Wasserstoff-Plug-in-Hybrid auf den Markt.

Der e-Expert Hydrogen soll nach Herstellerangaben demnach noch ab Ende 2021 für Gewerbekunden in Deutschland und Frankreich zu haben sein. Gebaut wird das Modell im französischen Valenciennes, die Nachrüstung der Brennstoffzelle erfolgt bei Opel in Rüsselsheim. Die Rüsselsheimer sind beim neuen Stellantis-Konzern das Kompetenzcenter für diese Technologie.


Die Stellantis-Konzerngeschwister nutzen ein Hybridkonzept, das auf dem bereits seit einigen Monaten verfügbaren batterieelektrischen Modell basiert.

Drei Wasserstofftanks verbaut

Der weiterhin extern aufladbare Akku schrumpft allerdings von bis zu 75 kWh auf 10,5 kWh, den frei gewordenen Platz füllen drei Hochdruck-Wasserstofftanks (700 bar), die einen Vorrat für bis zu 400 Kilometer Fahrt vorhalten sollen. Weitere 50 Kilometer Reichweite kommen von der Batterie.

Die Brennstoffzellen-Transporter wendet sich an Kunden, denen die Reichweite des batterieelektrischen Vivaro-e beziehungsweise e-Expert (bis 329 Kilometer) nicht ausreicht. Zur Langstreckentauglichkeit des Wasserstoffmobils sollen auch die kurzen Tankzeiten von rund drei Minuten für eine komplette Füllung beitragen. Die Brennstoffzellen-Technik bezieht der Konzern von Symbio, einem Joint-Venture von Michelin und Faurecia. Preise für die Wasserstoff-Transporter sind noch nicht bekannt.

Mit der Aufnahme des E-Expert Hydrogen folgt Peugeot seiner Power-of-Choice-Strategie den Kunden den Antrieb anzubieten (Verbrenner, Elektro, Brennstoffzelle), der zu ihren Bedürfnissen passt. Angeboten wird der E-Expert in zwei Längen: der Standard- und der Langversion. Sie bieten dem Kunden ein Ladevolumen von bis zu 6,1 Kubikmetern und eine Nutzlast von 1,1 Tonnen. Die Anhängelast liegt bei einer Tonne. (SP-X)

Keine Beiträge vorhanden